Montag, 10. Juli 2017

Probeplotten für MoKro: die frechen Früchtchen

Obstsalat gefällig?
Heute mal - ganz untypisch - nichts zum Anziehen - Hintergrund ist, dass meine kleine Tochter derzeit am Liebesten mit den Sachen der großen Brüder spielt - wer kennt das nicht. Ihr Bruder Philipp hat da so eine Wimpelkette in seinem Zimmer, und die nutzt sie sooo gern als Schal / Kette - was dem grossen Bruder nicht gefällt, er hat sie lieber am Regal hängen. Und so musste eine eigene Kette für die kleine Maus her.
Die Stoffe hat sie komplett selbst ausgesucht, daher auch nicht grad farblich passend zur Tapete *gg* - aber hauptsache ihr gefällts. Und natürlich musste sie glitzern... ohne Glitzer geht grad nichts bei ihr.
Verziert habe ich die Wimpelkette mit 2 Plotts aus der neuen Reihe von MoKro, den #frechenfrüchtchen ... neben Kirsche und Erdbeere gibts noch Melone und Ananas - und dazu ein paar lustige Sprüche =)






Probenähen für Tidöblomma und Bunter Zwergenwald: top till toe girls only

#toptilltoe der nächste Streich =) !
Anna von Tidöblomma und Anita von Bunter Zwergenwald haben nochmal einen draufgelegt - diesmal gibt es nicht nur gleich 2 jeweils 3-teilige von-Kopf-bis-Fuss-Outfits (eins für Mädchen, eins für Jungs und Mädchen), nein: es gibt sie auch noch als Zeitschrift! Inkl. Schnittmusterbogen! 6 Schnitte zu einem wirklichen top-Preis, dazu das liebevoll gestaltete Heft - schaut unbedingt mal rein!:
https://www.tidoeblomma.de/…/top-till-toe-zeitschrift-somm…/
(in Kürze wird es die Schnitte auch als eBooks geben)
Für Anna habe ich hier das ttt für Mädchen genäht, ein Set bestehend aus Tunika, Wickeltunika und Haarband. Alle Schnitte werden nicht nach Konfektions- sondern nach Echtgrößen genäht, so kann man hier für Kinder mit 43 - 78 cm Brustumfang nähen, welches ca. den Konfektionsgrößen 56 - 140 entspricht. Das Haarband ist ausgelegt für einen Kopfumfang von 41 - 60 cm.





Mittwoch, 21. Juni 2017

Probeplotten für MoKro - die Motzkönigin samt Gefolge ist da =)

Heute darf ich sie euch endlich zeigen : die Motzkönigin!

Die erste Datei von MoKro ist auf den Markt =) ... die Motzkönigin und natürlich ihr werter Herr Gatte, der Motzkönig, sind ab sofort als Plott- und Applikationsdatei erhältlich. 

Aber einmal im Jahr haben sie Geburtstag, und dann können sie auch mal lächeln... hihi... daher gibts die Geburtstags-Motzis auch mit im Paket!

Die Dateien bekommt ihr hier:

Für Anna habe ich 2x die Motzkönigin und eine Geburtstagsmotzi geplottet - letztere ohne Zahl und Ballons (die sind auch in der Datei enthalten), da ihr Geburtstag ja schon vorbei ist. Und so kann man sie auch das ganze Jahr über nutzen:





Sonntag, 28. Mai 2017

Stoff-Designnähen für Just Tili: der Schmusebär

Für Just Tili durfte ich einen wundervollen Stoff vernähen: das Schmusebärchen mitsamt Streifen-Kombistoff! Für mich war sofort klar: ein Kleidchen für Anna musste her, und zwar der Schnitt little miss fairy, meinem absoluten Lieblingskleidchenschnitt - denn der ist soooo schnell genäht und trotzdem immer ein Hingucker <3 !

Und dann war noch Stoff übrig, und ich habe mir gedacht, zeig ich euch doch gleich mal einen Einblick in eines meiner vielen aktuellen Probenähen... hier für ein Baby-Sommerset bis Gr. 92 =) ... kombiniert habe ich einmal mit flieder und einmal mit rot - und bevor ich euch jetzt die Bildchen zeige natürlich noch der Link wo ihr den tollen Stoff bekommen könnt:
















Dienstag, 23. Mai 2017

Produkttest: Kindershampoo von Superio Naturshop

Kennt ihr das? Kleine Kinder und Haarewaschen? Auch hier ist das mit der kleinen Maus so ein Dilemma. Sie liebt es, sich selbst unterm Rasensprenger von Kopf bis Fuß vollzumatschen, aber wehe, auch nur ein Tropfen Wasser kommt in der Badewanne auf ihren Kopf... 

Aber was muss das muss - und heute möchte ich euch ein Kindershampoo (bzw. 2) vorstellen, welches ich auf dem Blogger-Hauptstadttreffen vom Superio Naturshop bekommen habe. Das Unternehmen hat verschiedene Artikel zum Testen gestellt, und ich habe mich fürs Shampoo entschieden - suche ich doch immer noch nach einer Alternative die das Haarewaschen so erträglich wie möglich macht.

Bekommen habe ich das ziaja kids shampoo bubble cola und das kids shampoo & shower gel cookies 'n'vanilla ice cream:




300 ml befinden sich in dieser Shampooflasche mit Cola-Duft. Es enthält D-Panthenol, pflegende Wirkstoffe und pflanzliche Waschsubstanzen. Es soll das Haar leichter kämmbar machen und es schonend waschen. Für Kinder ab 3 Jahren geeignet. Man erhält es im Shop für 4,40 €


400 ml  mit den selben Inhaltsstoffen wie das Cola-Shampoo und mit Cookie - und Vanille-Eis-Duft. Ebenfalls für 4,40 € erhältlich.

Meine Meinung:
zunächst einmal konnte ich die Shampoos nicht an meiner Tochter mit den widerspenstigen Löckchen testen, denn sie ist jetzt erst 2 Jahre alt - entsprechend musste der große Bruder ran. Sein Favorit: natürlich Cola ... all das was man sonst nicht darf ist natürlich doppelt toll *lach* . Es reichte eine kleine Menge Shampoo um das ganze Haar einzuschäumen, es liess sich auch leicht auswaschen. Bezüglich der Kämmbarkeit kann ich nichts sagen da er kurze Haare hat die das Kämmen überflüssig machen.
Das was mein Kind liebt und mir nicht so gefällt ist bei beiden Flaschen der arg intensive Geruch. Ja, Cola und Vanilleeis riecht man sofort heraus - und dieser Geruch ist sehr dominant. Auch noch nach dem Waschen - denn das ganze Kinderzimmer riecht mittlerweile nach Cola - der Geruch ist schon ins Kopfkissen gezogen. Mein Kind findet es wie gesagt toll - ich persönlich hätte es gern dezenter. Aber das ist "Meckern auf hohem Niveau", denn die Produkte haben uns ansonsten von der Qualität sehr überzeugt! 

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Sonntag, 21. Mai 2017

Produkttest: by elem candle Erlebniskerzen - die Flower Kerze

Kerzen gehören für mich in jeden Haushalt - nicht nur in der Weihnachtszeit oder an Geburstagen zünden wir hier Kerzen an, sondern auch gern mal einfach so ohne Anlass, um es einfach gemütlicher zu haben. Für mich ist dies jedes Mal so etwas wie Wellness - Erholung vom Alltag, einfach mal abschalten.
Sehr viele Kerzen habe in meinem Leben schon gekauft, aber solch eine wunderschöne bisher noch nie besessen: meine Flower-Kerze von by elem (Erlebniskerzen). Bevor ich etwas dazu schreibe möchte ich die Bilder einfach erstmal wirken lassen...







Ein absoluter Traum, oder? Sooo hübsch, eigentlich fast zu schade zum Anzünden =) ! 

Bei den Erlebniskerzen gibt es übrigens noch weitere tolle Designs - z.B. einen Mond, Herzen, Zylinder, usw. - und auch, was ich völlig originell finde: beschriftete Kerzen zu unterschiedlichen Anlässen!
Meine Flower-Kerze gibt es zum Preis von 12,99 (in klein: 7,99 Euro) Euro in verschiedenen Farben direkt im Shop:

Meine Meinung:
ein absoluter Traum! Ich fand sie fast zu schade zum abbrennen, aber des Testens wegen musste ich sie ja anzünden - und so hat sie uns viele Abende ein kuscheliges Zuhause beschert - die Brenndauer (ca. 25 Stunden) war nämlich wirklich lang - und wie man auf dem letzten Bild sehen kann sieht sie vor allem im Dunkeln durch das durchschimmern an den Seiten wirklich wundervoll aus!
Ein tolles Geschenk für die Liebsten - ideal auch für Menschen die gefühlt schon alles haben! Aber ich gestehe: auch ich werde sie mir in verschiedenen Farben noch gönnen - nur vorher - musste ich meinem Mann versprechen - müssen wir noch ein paar hier lagernde Kerzen abbrennen lassen, die Kaufsucht *lach*.

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Produkttest: Gefro Balance - 7 Sorten Suppenpause

Wir essen hier total gern Suppe, ausnahmslos alle, auch die Kinder. Umso mehr hat mich Gefro als Sponsor beim Hauptstadt-Bloggertreffen gefreut. Es gab verschiedene Artikel zur Auswahl, die wir untereinander aufteilen durften. Und...wooohoooo... für mich gab es Suppe!



Diese 7 Sorten Gemüsesuppe sind mit jeweils einer Portion in der Packung enthalten:
- Tom Soja (mit Sojagranulat)
- Gute Beete (rote Beete)
- Taste of Asia (asiatische Art)
- Gemüse-Lust (Gemüse pur: Weißkohl, Pastinaken, Zwiebeln, Karotten, Blumenkohl, Spargel, Lauch und Erbsen)
- Grüne Welle 
- Pilz-Champion
- El Gazpacho (Tomate/Paprika)


Jedes dieser Beutelchen reicht wie gesagt für eine Portion (250ml) Suppe - die Anwendung ist kinderleicht: den Inhalt in eine große Tasse geben, 250ml Wasser (kalt oder kochend heiß) hinzugeben, umrühren, fertig! Absolut Ideal für Workaholics wie mich, die quasi nicht mal Zeit zum Essen haben - die Zubereitung ist wirklich schnell erledigt.

Geschmacklich sind sie natürlich sehr unterschiedlich, aber allesamt kräftig im Geschmack - ich hatte bei keiner das Gefühl, quasi "Wasser mit ein bisschen drin" zu trinken. 

Gefro selbst bietet jedoch weit mehr als "nur" Suppen an: so umfasst das Sortiment Pesto, Dressings, Soßen und Öl. Wer sich von der Qualität überzeugen möchte kann auf der Homepage sogar ein kostenfreies Probierpaket anfordern, welches 7 verschiedene Produkte beinhaltet:


Meine Meinung:
ich habe es eingangs erwähnt - ich liebe Suppen! Aber genauso wählerisch bin ich auch. Diese 7 Suppen sind sehr unterschiedlich im Geschmack, auch unterschiedlich intensiv. So haben mir beispielsweise die Sorten "gute Beete" (Ich bin aber einfach auch kein Rote-Beete-Fan) und "Taste of Asia" nicht ganz so gut geschmeckt, wohingegen ich absoluter Fan der "Gemüse-Lust" - Suppe geworden bin! Diese kann ich jetzt übrigens nicht nur in dem vorgestellten Pack kaufen, sondern auch einzeln nur meine Lieblingssuppe in einem Paket. 7 Päckchen kosten hierbei 7,90 Euro, also nur etwas über 1 Euro für so eine leckere Mahlzeit - absolutes Daumen hoch!
Eines haben alle Sorten übrigens gemeinsam: sie sind ohne Zusatz von Haushaltszucker - und ausnahmslos alle schmecken wie wirklich mit frischen Zutaten zubereitet, so als hätte die Mami stundenlang am Herd gerührt - gar nicht nicht "Fertigprodukt zum Aufbrühen" - ich bin begeistert!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Produkttest: Super Million Hair

Ein weiterer Sponsor beim Hauptstadt-Bloggertreffen war das Unternehmen super Million hair - darüber möchte ich euch heute berichten.

Hier wird nun ein Thema angesprochen über das man sicher nicht so gern redet: lichter werdendes Haar. Ich bin selbst 36 und habe bisher immer gedacht, mein Haar ist lang und voll, damit habe ich noch nichts zu tun. Aber ich war natürlich gespannt, was das Wundermittel bewirkt und ja: ich war natürlich auch skeptisch.

Im Vorfeld haben wir unsere Haarfarbe bestimmen und mittteilen müssen - 14 verschiedene Haarfarben stehen dazu zur Wahl, die alle auf der Homepage ersichtlich sind. Ich habe mich daraufhin für Farbe Nr. 7, Wheat-Blond, entschieden.



So, dann wollen wir doch mal öffnen =) ... drinnen befinden sich 2 Sachen (neben der Gebrauchsanweisung): ein Spray und das Haarpuder ansich. 


Zunächst wird das Haarpuder geöffnet - hierzu einfach den markierten Bereich abtrennen.



Dies wird auf dem Kopf verteilt wo man den Effekt gern haben möchte: einfach leicht an der Dose klopfen und schon rieselt das Pulver heraus. Mit der Hand leicht darüberstreichen.

Anschließend muss nur noch fixiert werden: hierzu nutzt man das Haarspray.
 

So, und genau das habe ich ausprobiert. Wie gesagt, ich war eigentlich der Meinung dass ich noch volles Haar habe. Was ich dazu sagen muss: ich glaube ich habe zu viel Haarspray genutzt... wie ich es dosieren musste war nicht ersichtlich. Daher glänzt es im rechten Bild - aber beim nächsten Mal weiss ich es dann besser. Der Effekt ist... wow! Aber seht selbst:


Das Puder hält übrigens bis zur nächsten Haarwäsche, es lässt sich problemlos auswaschen.

Meine Meinung:
Es gibt Dinge, da weiss man gar nicht, dass man sie unbedingt braucht - bis man sie einmal benutzt. Dieses Produkt gehört für mich absolut dazu! Der Effekt ist wirklich enorm, das hat mich sooo positiv überrascht! Für die tägliche Anwendung werde ich es nicht nutzen, aber für besondere Anlässe doch ein tolles Must-have... denn ich garantiere bzw. mein Mann garantiert (ich konnte ja schlecht selbst schauen): das Puder ist auch wenn man nebeneinander steht nicht zu erkennen! Absolut toll!!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.