Dienstag, 20. März 2018

Stoff-Probenähen für Marina Rossa: Mariposa ... zauberhafte Schmetterlinge

(Werbung)

*KREIIIIISCH*

Ich darf endlich, ich daaahaaarf!!! Nämlich euch diese Bilder zeigen =)  Für Marina Rossa durfte ich diesen wunderwunderwunderschönen Stoff vernähen... mit diesen zuckersüßen Schmetterlingen! 

Die Farben sind einfach umwerfend: leuchtend, schön. Und die Qualität ist traumhaft - ich bin so geflashed gewesen, als ich die Sendung damals geöffnet habe *gg*. So sehr, dass ich übrigens Stoff nachbestellt habe - so gibts auch bald was Schönes im Shop für euch! Es gibt ihn übrigens nicht nur in lila sondern auch in grün - auch der ist in meinem Warenkorb gelandet ;o) .
Den Stoff selbst bekommt ihr übrigens hier:
http://marinarossa.de/kategorie.php?katid=1695

Als Kombistoffe habe ich die Regenbogenringel von Stoffwelten GmbH gewählt - die Farben passen nämlich sooooo gut zusammen! Der fliederfarbige Uni-Stoff ist von Lillestoff

Schnitte:
Beanie, Halstuch: meine (kommen beide dieses Jahr noch als Freebook auf meinen Blog für euch)
Jacke: meins, Babyjacke Ella
Hose: Babyhose von Fadenkäfer
T-Shirt: ebenfalls meins, soll dieses Jahr auch noch erscheinen als eBook

Soooo, seid ihr nun bereit für eine - nicht übertrieben - Flut an Bildern? Ich konnte mich nämlich absolut nicht entscheiden <3 ... 























 

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Produkttest: Cola Rebell - einfach mal anders zubereitet =)

Heute stelle ich euch einen weiteren Sponsor vom Hauptstadt-Bloggertreffen vor: Cola Rebell - und ich verspreche euch: hier ist der Name Programm!

Bekommen haben wir 3 unterschiedliche Produkte: eine KraftstoffCola (Dose), einen Soft-Chili Kick (Flasche) und ein paar Packungen FeststoffCola, also Cola Bonbons.


Beginnen wir mit der Flasche - hierin befindet sich 0,33l "Balance Chili", einer Cola, die mit Chili und Ingwer angereichert wurde. mit natürlichem Koffein und pur oder als Mixdrink zu genießen.


"die stärkste Cola der Welt" habe ich noch etwas anders zubereitet - dazu gleich mehr ... hihi. Auch dieses Getränk hat als Zugabe zur Cola wieder Ingwer und Chili als Geschmack.


Colabonbons - mit Guarana und Taurin - diese sind ideal z.B. für Büro oder die laaange Autofahrt.
 

Soooo - und weil mein Mann im Oktober Geburtstag hatte, da hab ich mir gedacht, darf er mal etwas anderes als den obligatorischen Marmorkuchen mit ins Büro nehmen - ich habe mit der Dose KraftstoffCola nämlich spontan mal einen Kuchen gebacken! Und zwar wie folgt:

Zutaten: 
300g Mehl
300g Zucker
4 Eier
1x Vanillezucker
1x Backpulver
250ml Öl
1x die Dose Kraftstoffcola

Das ganze wird nach und nach zusammengemischt, die Cola unbedingt als letztes hinzugeben (Achtung: schäumt!) . Bei 200 Grad (ober/unter-Hitze) ca. 1 Stunde backen.

Anschließend habe ich noch mit Schokoglasur und bunten Streuseln dekoriert - und den Herren im Büro soll es sehr geschmeckt haben =) . Der Kuchen war locker-luftig und schmeckte schön frisch.


Meine Meinung:
auch wenn ich Cola sehr liebe - die Produkte waren nichts für mich, das gebe ich ehrlich zu. Ich habe von allem probiert, doch der Geschmack hat mich nicht überzeugt - meinen Mann dafür umso mehr, sodass er sie sich mittlerweile ab und zu selbst kauft. (Bei uns haben wir sie bisher nur bei Kaufland entdeckt) - Einzig die Colabonbons habe ich ganz gern gegessen, da ich aber eh kein Bonbon-Fan bin werde ich mir die Produkte nicht weiter kaufen.

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Produkttest: Alete Quetschies

Ein für mich persönlich wundervoller Sponsor bei unserem Hauptstadt-Bloggertreffen war Alete - warum? Ich habe vorab bei einem Gewinnspiel auf deren Facebookseite mitgemacht, wo man eine ganze Palette Quetschies für eine Veranstaltung gewinnen konnte... und... was soll ich sagen: ich hab gewonnen!!!! 

Ein paar Tage nach der tollen Nachricht stand die Spedition vor der Tür... draußen über 30 Grad. Und ich allein mit dem kleinen Baby zu Hause... lach.


Und so habe ich dann - Packung für Packung - mit Baby im Tragetuch erstmal die wahnsinnig vielen Packungen in den kühlen Keller geschleppt, denn bis zur Veranstaltung war es da noch ein paar Wochen hin. Vorab haben wir aber schon einige Quetschies den umliegenden Kindergärten und ein paar bedürftigen Familien gespendet, denn sooooo viele konnten wir auf dem Treffen ja dann auch nicht essen *lach*. 


Auf dem Treffen war dann - wie man sieht - der Quetschie heiß begehrt! War ja auch ideal, Sommerzeit und so ein Quetschie ist ja auch eine tolle Erfrischung.


Die restlichen Quetschies haben wir dann sogar mit den den Urlaub nach Dubai genommen - und da gemütlich in Jumeirah Beach verspeist =) 



Meine Meinung:
die Quetschies sind der Hit! Wir liiieben sie! Bekommen haben wir die Sorte "rote Früchte", und unsere 4 Kinder waren allesamt so häufig am futtern, dass wir - zugegebenermaßen - nach dem Urlaub erstmal keine Quetschies mehr sehen konnten *lach* . Das hat sich aber wieder gelegt, mittlerweile ist unsere jüngste 2,5 Jahre alt, und die Alete-Quetschies landen nach wie vor häufig bei uns im Einkaufswagen!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Produkttest: J-TRÄNK - das etwas andere Getränk aus der Hauptstadt

Heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, was komplett anders ist als andere Getränke: das J-TRÄNK (sprich: "Jetränk", Berlinerisch für Getränk). 

Einer der Unternehmer, Tammo, hat es sich nicht nehmen lassen, auf unserem Bloggertreffen in der Hauptstadt persönlich vorbeizuschauen und uns diese Getränke und vor allem auch das Konzept dahinter näher zu bringen.

J-Tränk gehört zur Jayvolution - und ist Teil eines ...wie sag ich das, eigentlich findet man keine passenden Worte, weil es so einzigartig ist... ich fange anders an =)

Die Jayvolution ist eine Förderung der Wertschätzung sozialer Beziehungen und des Denkens. Sie ist ein eingetragener Verein, der vor allem Spieletreffen und Turniere organisiert - ein eigenes Spiel, das "Jay", wurde eigens hierfür entwickelt - und dieses Spiel entwickelt sich immer weiter! Jay ist ein Kartenspiel, wo immer wieder an neuen Spielvarianten, Regeln, Karten etc. entwickelt wird, sodass dieses Spiel auf ewig nicht langweilig wird.
Passend für tolle Spieleabende hat der Verein das J-Tränk auf den Markt gebracht - eine Getränkereihe aus Limonade, die wirklich jedem schmeckt! Lecker, aber nicht süß, derb, aber nicht herb. Mit vielen tollen Zutaten wie Birne, Rooibos, Guarana und Co, mit oder ohne Koffein, da ist definitiv für jeden was dabei!


Wir durften auf unserem Bloggertreffen nahezu alle Sorten probieren wie wir mochten, dazu haben wir jeder noch die verschiedenen Sorten einmal mit nach Hause bekommen - und ich kann euch sagen: sie waren noch am selben Abend leer, weil sie einfach soooo lecker sind!
Ich persönlich mag das Denk-Tränk (hier im Bild rechts) am Liebsten - eine koffeinhaltige Limo, verfeinert mit Minze und Ingwer. Zugegeben, ich bin eigentlich ein Cola-Junkie. Der 1. Schluck war...komisch...anders...aber sensationell! 




Meine Meinung:
Das solltet ihr probiert haben! So im Laden - ich bin ehrlich - hätte ich es wohl eher nicht gekauft. Ingwer...allein der Inhaltsstoff rollt bei mir eigentlich schon die Fußnägel hoch, denn ich mag den Geschmack überhaupt nicht. Aber in diesem Getränk - wow. Alles rund, alles passt zusammen, sensationell lecker, obwohl es gar nicht süß ist. Ich bin wirklich hin und weg und fast traurig, dass es das J-Tränk eben nicht im Einzelhandel zu kaufen gibt (dann würde ich es wohl ständig beim Wochenendeinkauf mit einpacken) sondern ausschließlich über den Shop - und zwar Kastenweise. Aber ich sag euch: es lohnt sich!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Produkttest mit Gewinnspiel: die KAROKA - Wellness - Serie

Heute möchte ich euch eine Pflege-Produkt-Linie vorstellen, die ebenfalls beim Hauptstadt-Bloggertreffen vertreten war: KAROKA wellness.
Und wer bis zum Ende liest, der kann auch gleich noch gewinnen =) .

Bekommen haben wir nämlich nicht nur für uns Produkte, sondern auch gleich noch ein Set für euch mit!

Zunächst möchte ich euch aber mal erzählen, was KAROKA wellness überhaupt ist =) . Hierbei handelt es sich um hochwertige Kosmetik aus Stutenmilch mit Gelée-Royale. diese Inhaltsstoffe sind in jedem Produkt enthalten und werden - je nach Produkt - angereichert mit Naturprodukten wie z.B. Kamille, Olivenöl, Sheabutter, ... 

Hergestellt werden die Produkte und auch deren Inhaltsstoffe in der Schweiz - ebenso die Stutenmilch, die von einem Schweizer Kleinbetrieb stammt. Aufgrund der natürlichen begrenzten Verfügbarkeit der Stutenmilch und dem hohen Einkaufspreis sind die Karoka Wellness-Produkte nur in limitierter Auflage produziert. 

Bekommen haben wir 5 Produkte:
- Gesichtscreme
- Balance 
- Handcreme
- Sonnencreme
- after Sun



Der 1. Eindruck ist sehr positiv: die Verpackung sieht edel aus, die Tube ebenfalls. In gedeckten Farben gehalten wirkt das Produkt sehr hochwertig. 
Besonders gespannt war ich ja auf den Geruch, denn "nach Pferd" riechen ist nicht so meins - aber so viel sei verraten: es riecht absolut nicht nach Pferd sondern einfach nach "Natur" - ein angenehm frischer Duft.

Schauen wir uns einmal die Handcreme genauer als Beispiel an:

Die Tube selbst ist versiegelt mit einem Aluminiumsiegel.


Beim Auftragen auf die Haut fällt auf: die Konsistenz ist eher fest, nichts verläuft, es lässt sich sehr gut dosieren.



Verreiben lässt sich die Creme auch problemlos - und zieht nach kurzer Wartezeit gut ein. Für meinen Geschmack dürfte das noch etwas schneller gehen, da ich jemand bin, der Handcreme "zwischendurch auf die Schnelle" nutzt und dann nicht erstmal 10 Minuten regungslos sitzen möchte.



meine Meinung:
Der Geruch hat mich positiv überrascht. Das Design ist hochwertig und macht sich super im Bad als Hingucker. Die Tuben sind sehr ergiebig, so hält die Handcreme bei mir trotz täglicher Nutzung nun schon länger als 2 Monate. 
Preislich sind die Artikel im gehobenen Segment angesiedelt - kauft man die Produkte einzeln, so kann man grob einen Preis von 160 Euro rechnen für diese abgebildeten 5 Produkte zusammen. Alles in Allem ein Preis, der sicher auf die Stutenmilchpreise zurückzuführen ist.
Einzig die Sonnencreme war nicht so meins - das Problem bei mir ist: meine Haut ist sehr hell und ich neige schnell zu einem Sonnenbrand. LSF 25, was die Creme hat, ist für mich leider zu wenig und so trat natürlich auch nicht die gewünschte Wirkung ein - diese habe ich weiterverschenkt.

Besonders toll finde ich aber das Produkt "Balance" - eine regenerierende Creme, die einfach ein Wohlgefühl auf der Haut hinterlässt.


GEWINNSPIEL
Und jetzt seid ihr an der Reihe! Möchtet ihr das 5-teilige Set gewinnen? Dann verratet mir doch einfach mal hier unter diesem Beitrag, ob ihr schon einmal in der Schweiz ward - und schon seid ihr im Lostopf dabei!
Wer ebenfalls auf meiner Facebookseite teilnimmt und den entsprechenden Beitrag dort kommentiert landet doppelt im Lostopf.

Teilnahmebedingungen:
- ihr seid über 18 Jahre alt
- habt einen Wohnsitz innerhalb der EU oder der Schweiz
- das Gewinnspiel startet sofort und endet am 10.1.18. Anschließend wird in den Folgetagen per Zettelchen-Losverfahren ausgelost.
- mit der Gewinnspielteilnahme seid ihr damit einverstanden, dass ich im Gewinnfall euren vollständigen Namen öffentlich nenne.

Und jetzt - VIEL GLÜCK! 

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.



HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH AN SARAH EGGERT! Du hast gewonnen!!! Bitte melde dich per email bei mir : perez12557 AT AOL.com

Produkttest: der AUKEY Bluetooth Speaker

Ich habe euch ja schon einige Produkte vorgestellt, die beim Hauptstadt-Bloggertreffen verteilt wurden - eines davon ist dieser Bluetooth-Speaker von Aukey, den ich euch heute vorstellen möchte.

Zunächst einmal zu den technischen Daten:
Größe: 24x4,2x6 cm 
Ladedauer: 3 Stunden
Bluetooth-Standard: 2.1+EDR
unterstützte Bluetooth-Profile: A2DP, AVRCP und HFP
Betriebszeit: 3,5 Stunden


Die Verpackung ansich ist klein und handlich - nur unbedeutend größer als der Speaker ansich:
 

Auf den 1. Blick sieht der Speaker sehr edel aus:


und auch auf der Rückseite kann er punkten - mit einem Ständer steht der Speaker sicher und ist einsatzbereit.


Meine Meinung:
ich war sehr positiv überrascht! Obwohl der Speaker nicht der Größte ist, so kann er doch mit seiner Klangqualität absolut überzeugen. Er lässt sich laut aufdrehen, die Beschallung reicht auf jeden Fall auch für einen 20m2 - Raum aus. Verbunden wurde der Speaker mit allen Bluetooth-fähigen Geräten bei uns im Haushalt, was auch sehr schnell und einfach funktionierte. Das Gerät ist selbsterklärend, trotzdem liegt eine Bedienungsanleitung dabei, die in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch gehalten ist. 
Ein Produkt, was hier gern und oft genutzt wird, eben weil die Klangqualität im Vergleich zum Handy oder Notebook eben doch um Weiten besser ist - dafür gebe ich gern eine Kaufempfehlung!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.


Samstag, 23. Dezember 2017

Adventskalender Türchen Nr. 23 - Gewinnspiel!

Und noch einmal gibt es ein tolles Set von kiko zu gewinnen - und zwar heute in Türchen 23:




Diesmal im Set enthalten:
- wieder 5 coole Nagellack-Farben
- einen Conceiler
- einen Neon-Body-Pencil

Um heute zu gewinnen verratet mir doch im Kommentar, was es bei euch an Heiligabend zu essen gibt =) - und schon seid ihr im Lostopf dabei!
(Wichtig! Ich muss aufgrund eines hohen Spam-Aufkommens Kommentare manuell freischalten - es kann also etwas dauern bis euer Kommentar sichtbar ist)

Teilnahmebedingungen:
- ihr seid über 18 Jahre alt
- habt eine Lieferanschrift innerhalb der EU oder der Schweiz
- Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 1.1.18 - in den Folgetagen wird ausgelost mittels Zettelchen und der Gewinner bekanntgegeben (hier, auf der Engelinchen-Facebookseite und auf youtube)
- Mit der Gewinnspielteilnahme seid ihr damit einverstanden, dass ich euren Namen im Gewinnfall öffentlich nenne
- die Daten des Gewinners werden ausschließlich für den Versand des Gewinns genutzt und anschließend vernichtet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

GEWINNER: KAREN LABETA !!!
Herzlichen Glückwunsch! Bitte melde dich bis 31.1.18 via email an perez12557 AT aol.com - sonst verfällt der Gewinnanspruch