Dienstag, 14. Juni 2016

Produkttest: mein erstes BRIO Eisenbahn Set mit Batterielok

Heute möchte ich euch ein wundervolles Produkt für die kleinen Mäuse vorstellen:
das erste Eisenbahn-Set mit Batterielok von Brio! Ein Produkt für Kinder ab 1 1/2 Jahren, welches wir mit unserer kleinen Anna testen durften (natürlich waren die großen Brüder auch Feuer und Flamme ;o) ). Aber von vorn...

Bekommen haben wir das tolle Set vor ein paar Tagen:



Dann wollen wir mal auspacken =) . Mit dabei sind Brückenteile, 2 Schienenteile mit Ebenenwechsel, weitere gebogene Schienen, 4 Abschlüsse, Elemente für einen kleinen Tunnel / Brücke und selbstverständlich die Lok mitsamt Anhänger und Fracht. Die Elemente sind aus Holz oder Kunstoff gefertigt und verbinden so traditionelles Spielen mit neuen Materialien. 


Die Brückenpfeiler:


Schienen für den Ebenenwechsel:


Die Lok mit Anhänger + Fracht:


gebogene Schienen:


Schienenabschlüsse und Tunnelelemente:


Die Lok selbst ist aus Kunstoff und lasst sich sowohl selbst schieben als auch elektisch betreiben. Hierfür ist eine Batterie (AA) notwendig, die nicht im Lieferumfang enthalten ist. 


Um diese einzusetzen muss zunächst die Schraube oben auf dem Dach der Lok gelöst werden. Was ich hier besonders toll finde: der Schraubenschaft ist eingelassen, d.h. kleine Kinder können sich auch nicht dran verletzen, wenn sie die Lok mal in den Mund nehmen (das passiert bei Einjährigen ja doch noch mal ab und zu ;o) ) - hier wurde wirklich an alles gedacht.


Hier innen kann man die Batterie einlegen:


Von den Brückenpfeilern bin ich auch total begeistert! Denn sie sind nicht nur einfach Stützen zum Unterlegen, sondern haben kleine Einraste-Vorrichtungen, sodass auch bei einem etwas "ruppigen" Umgang der Kleinen mit dem Spielzeug nicht gleich alles umfällt. Die Schienen werden eingeklemmt und so gleichzeitig festgehalten:


So schaut die Bahnstrecke dieses Sets aus, wobei man natürlich wie bei allen Brio-Sets toll variieren kann.


Die Eisenbahn. Wie man hier sieht wird die Fracht hinten einfach auf den Waggon gelegt - und da sich die Räder und Fracht berühren dreht sich die Fracht bei der Fahrt - nochmal ein absolutes Highlight, Anna war hin und weg ;o) .  Hier einfach mal ein paar Impressionen:



 Auch den Anstieg schafft die Lok mühelos. Sie fährt übrigens los, wenn man einfach oben auf die Lok drückt, das schaffen auch die Kleinen. Drückt man ein 2. mal, so hält sie an. Dadurch dass sie nicht rasend schnell fährt gelingt es auch Anna mit ihren 13 1/2 Monaten schon, sie anzuhalten.






 
Meine Meinung:

Ein wirklich hochwertiges Spielzeug! Nicht nur, dass das Holz absolut glatt ist, also keine Verletzungsmöglichkeiten für die Kinder bietet, auch die Kunstoffteile sind absolut hochwertig verarbeitet - die Farben sind leuchtend, eben absolut gemacht für Kinder!
Die einzelnen Teile des Sets passen in kleine Kinderhände, es kann sich nirgends geklemmt oder gekratzt werden . Dazu noch gibt es - auch durch die Erweiterungen, die man u.a. im Brio Shop
erwerben kann - sooo viele Spielmöglichkeiten! Anna ist für ihr Alter beim Spielen so, dass sie sich ständig für Neues interessiert. D.h., das Spielen mit einer einzigen Sache währt oft nicht lang und dann muss das nächste entdeckt werden. Bei diesem Set war sie so dermaßen fasziniert - sie hat erst ewig der Bahn zugeschaut, sie dann selbst untersucht, an den Rädern gedreht, die Räder beobachtet, wenn sie sich von allein drehen, schließlich die Fracht bespielt, dann durfte die Bahn wieder fahren, der Tunnel wurde abgebaut und die beiden "Tunnelpfeiler" gegeneinander geklopft - hey, das klappert ja! Und a propos klappern: der Waggon hat ein Rasselelement innen, der klappert also auch noch =) . Soooo viel zu entdecken! Und das jeden Tag neu! Wir sind wirklich hellauf begeistert! 
Nebenbei: wirklich die ganze Familie, denn selbst die 3 großen Brüder (fast 7, bald 10 und 11 1/2 Jahre alt), haben sich fast drum gestritten, wer denn nun als erstes auch mal auf die Bahn drücken darf und wer die Strecke anders baut *lach* - aber das darf ich natürlich  nicht weitersagen, also pssst =) .

Hier könnt ihr das tolle Set erwerben:



aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaber.... ihr dürft es auch gern bei mir ... GEWINNEN!

-----------------------------------------------------

Gewinnspiel!


Wollt ihr das tolle Eisenbahnset für die kleinen Mäuse euer eigen nennen, euch selbst ein Bild von der tollen Qualität machen und eurem Kind einen wundervollen Spielspaß gönnen? Dann macht doch einfach mit!
Gewinnen könnt ihr ganz einfach:

- kommentiert hier unter diesem Beitrag, wer sich über das tolle Set freuen soll

und schon seid ihr 1x im Lostopf! Wer seine Chance verdoppeln möchte, der hüpft mal schnell auf meiner Facebookseite vorbei:

Engelinchen - der Blog 

denn wer dort mitmacht landet ebenfalls im Lostopf - somit wäre euer Name 2x dabei ! Na, wär das nix? =)

Teilnahmebedingungen:
- Teilnahme ab 18 Jahren möglich.
- ihr müsst eine Lieferanschrift innerhalb der EU haben
- das Gewinnspiel startet sofort und endet am Sonntag, 3.7.2016, um 23:59 Uhr. Am Montag werde ich dann via Zettelchen-Losverfahren den Gewinner ermitteln.
- ich distanziere mich von jeglichen Kommentaren. Kommentare müssen von mir manuell freigeschaltet werden, also nicht wundern, wenn ihr euren Kommentar nicht sofort lest auf meiner Seite. Spätestens zur Auslosung schalte ich alle Kommentare frei. Solche Kommentare, die nicht den üblichen Benimmregeln entsprechen (Hassbotschaften, ...), werden von mir gar nicht erst freigeschaltet.
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Barauszahlung nicht möglich.

Und nun: VIEL GLÜCK!





-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Freitag, 10. Juni 2016

Produkttest: Schlafsack der Easy GmbH

In meinem allerersten Bloggerjahr, 2012, habe ich euch bereits Produkte der Firma Easy GmbH hier vorgestellt:

Wow, schon mehr als 3 Jahre ist das jetzt her, damals habe ich Philipp noch mit dem Easy Rider getragen - und jetzt? Wird er nächste Woche schon 7 Jahre alt! Die Zeit rennt... seufz....

Kürzlich habe ich ein neues Testprodukt bekommen, diesmal für unsere kleine Anna. Ich durfte mir etwas von den tollen Neuheiten aussuchen, und die Auswahl ist mir wirklich nicht leicht gefallen. Warum? Hach, es gibt einfach zu viele schöne Dinge für die Allerkleinsten ;o) !
Neu im Sortiment sind Dinge für die Autofahrt (Organizier, Babyspiegel, Sitzschoner), für den sicheren Babyschlaf (Schlafanzüge, Schlafsäcke), die Pflege (Badehandtücher), Deko (superschöne Wandtattoos mit integriertem Nachtlicht) und und und.

Letztendlich habe ich mich dann für einen neuen Winterschlafsack der Produktlinie isi mini entschieden, da es zu der Zeit noch recht kühl war und unsere Schlafsäcke sowieso langsam zu kurz wurden.

Ausgesucht haben wir uns diesen langärmeligen Schlafsack in tollem, knalligen pink mit aus kuschelweichem Frottee außen - innen aus Baumwolle. Die Zusammensetzung insgesamt: 80 % Baumwolle, 20 % Polyester.



Wir haben eine größere Größe genommen, damit er auch im nächsten Winter noch passt. Das tolle ist hier aber: er passt jetzt trotzdem schon! Die Arme sind etwas lang, diese kann man aber einfach umklappen und hat so dann noch einmal das hübsche karierte Muster an den Armabschlüssen, was auch innen im Schlafsack zu sehen ist. So wächst er einige Zeit mit und man hat sehr lang etwas davon. 

Hier mal eine Detailaufnahme des Stoffes - wirklich kuschelweich:


Was mir besonders gefällt ist der schräge Reißverschluss, der unten auch am Fußende einmal ganz herum führt. Gerade wenn man noch einmal wickeln muss, das Baby aber schon schläft, ist es bei gerade gehenden Verschlüssen doch oft so, dass man nicht weiss, wohin mit dem Ganzen, ohne das Baby dabei aufzuwecken. Man wuselt hin und her - und schwupps ist das Baby wieder wach. Hier einfach aufziehen, zur Seite klappen - und schon kann man problemlos wickeln! Anna konnte dabei weiterschlafen, und das ist sooo klasse! Ruhigere, entspanntere Nächte für Baby und die Eltern ;o) .

Die Aufteilung innen - schön kuschelig gefüttert, aber doch so, dass das Baby sich nicht überhitzt durch hochwertige Materialien. Waschbar ist alles bei 40 Grad - ich bin ehrlich: ich wasche immer bei 60 Grad, egal, was draufsteht. Und siehe da: wir haben ihn mittlerweile bestimmt 10, wenn nicht gar 15x gewaschen - die Farbe und Form bleiben, es verzieht sich nichts, es bleicht nichts aus - eine wirklich tolle Qualität!





Es gibt ihn übrigens auch als Sommerschlafsack zu kaufen: dünner und dann natürlich ohne Ärmel.

-------------------------------------

Meine Meinung:
ich hätte ihn am Liebsten auch für mich selbst! Hihi, so ein kuschelig weicher Schlafsack, dazu noch so praktisch mit dem Reißverschluss. Das Design finde ich auch wundervoll, mal nicht quietsche-bunt und gemustert, sondern dezent gehalten - und trotzdem durch das Karomuster ein echter Hingucker. Wir sind ganz begeistert - übrigens Anna auch so sehr, dass sie, sobald einer von uns "kuschel kuschel" sagt, ihren Schlafsack nimmt und ihn an sich kuschelt *so süß*

Erhältlich sind die Produkte der Easy GmbH in diversen Fachgeschäften, Babymärkten, aber auch im Internet, u.a. bei Amazon:


-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.