Donnerstag, 28. Dezember 2017

Produkttest: Cola Rebell - einfach mal anders zubereitet =)

Heute stelle ich euch einen weiteren Sponsor vom Hauptstadt-Bloggertreffen vor: Cola Rebell - und ich verspreche euch: hier ist der Name Programm!

Bekommen haben wir 3 unterschiedliche Produkte: eine KraftstoffCola (Dose), einen Soft-Chili Kick (Flasche) und ein paar Packungen FeststoffCola, also Cola Bonbons.


Beginnen wir mit der Flasche - hierin befindet sich 0,33l "Balance Chili", einer Cola, die mit Chili und Ingwer angereichert wurde. mit natürlichem Koffein und pur oder als Mixdrink zu genießen.


"die stärkste Cola der Welt" habe ich noch etwas anders zubereitet - dazu gleich mehr ... hihi. Auch dieses Getränk hat als Zugabe zur Cola wieder Ingwer und Chili als Geschmack.


Colabonbons - mit Guarana und Taurin - diese sind ideal z.B. für Büro oder die laaange Autofahrt.
 

Soooo - und weil mein Mann im Oktober Geburtstag hatte, da hab ich mir gedacht, darf er mal etwas anderes als den obligatorischen Marmorkuchen mit ins Büro nehmen - ich habe mit der Dose KraftstoffCola nämlich spontan mal einen Kuchen gebacken! Und zwar wie folgt:

Zutaten: 
300g Mehl
300g Zucker
4 Eier
1x Vanillezucker
1x Backpulver
250ml Öl
1x die Dose Kraftstoffcola

Das ganze wird nach und nach zusammengemischt, die Cola unbedingt als letztes hinzugeben (Achtung: schäumt!) . Bei 200 Grad (ober/unter-Hitze) ca. 1 Stunde backen.

Anschließend habe ich noch mit Schokoglasur und bunten Streuseln dekoriert - und den Herren im Büro soll es sehr geschmeckt haben =) . Der Kuchen war locker-luftig und schmeckte schön frisch.


Meine Meinung:
auch wenn ich Cola sehr liebe - die Produkte waren nichts für mich, das gebe ich ehrlich zu. Ich habe von allem probiert, doch der Geschmack hat mich nicht überzeugt - meinen Mann dafür umso mehr, sodass er sie sich mittlerweile ab und zu selbst kauft. (Bei uns haben wir sie bisher nur bei Kaufland entdeckt) - Einzig die Colabonbons habe ich ganz gern gegessen, da ich aber eh kein Bonbon-Fan bin werde ich mir die Produkte nicht weiter kaufen.

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen