Donnerstag, 8. Dezember 2016

Produkttest: BBQUE Soßen

Heute möchte ich euch ein weiteres Produkt vorstellen, welches ich auf dem Blogger-Hauptstadttreffen bei Mausiii testet und gewinnt bekommen habe: die BBQUE-Soßen!


Es gab verschiedene Soßen zur Auswahl und jeder Blogger durfte sich 2 aussuchen. Meine Soßen:

"Grill & Beechwood" - eine rauchig-fruchtige Note, mit Zwetschgen, die markant schmeckt:


"das Original" - original Bayrische Zutaten: Preiselbeeren, Bier, Honig...

Desweiteren gibt es noch die Sorten "Honig & Senf" sowie "Chili & Kren".

Alle Soßen werden in Bayern hergestellt und beinhalten regionale Zutaten. Ohne künstliche Zusätze, vegetarisch, helal und koscher - und auch ohne Alkohol. 

Wir haben im Sommer / Herbst viel gegrillt und die Soßen genutzt, mittlerweile sind sie restlos leer. Vor allem das Original hat uns und unseren Freunden sehr geschmeckt - eben wirklich so wie man sich eine Barbeque-Soße auch vorstellt. Intensiv im Geschmack und absolut passend zum Grillfleisch. Mein Mann bevorzugt dennoch die Grill & Beechwood-Variante,  weil diese noch etwas intensiver im Geschmack ist. Ein echtes "Männerding" eben. Das Design ist ansprechend und macht auch auf dem Tisch etwas her, hebt sich deutlich ab von den üblichen Glasflaschen, die sonst als Soße bei uns auf dem Tisch stehen.

Und jetzt, da das Wetter derzeit ja nicht so zum Grillen einlädt, haben wir den letzten Rest sogar zweckentfremdet - und - man möge es uns verzeihen - es schmeckt nicht nur beim Grillen =) .


Meine Meinung:
der Geschmack ist intensiv - wer beim Grillen die Soße nur "damit es nicht so trocken ist" möchte, für den ist sie nichts. Aber wer ein Geschmackserlebnis haben möchte, der ist mit diesen Soßen an der richtigen Stelle. Das Original war ganz mein Geschmack, die andere nicht so, die meinen Mann aber überzeugt hat. Der Geschmack war mir zu dominant... aber "Männer mögen das", wie ich auch von Freunden oft gehört habe, die wir zum Grillen eingeladen hatten. Die Jungs waren sich einig: Daumen hoch!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen