Mittwoch, 7. Dezember 2016

Produkttest: Rhubarb Crumble Candle von Kerzenprofi.de

Heute möchte ich euch ein weiteres Produkt vorstellen, welches ich auf dem Hauptstadt-Bloggertreffen bei Mausiii bekommen habe:

eine Rhabarber-Crumble-Kerze von Kerzenprofi :


Kerzenprofi.de hat uns für unser Treffen diverse verschiedene Kerzen zur Verfügung gestellt - die Rhabarber-Crumble-Kerze habe ich mir ausgesucht, weil ich Duftkerzen so sehr mag und vor allem auch das kleine Glaseimerchen total hübsch fand. Der Duft von Rhabarber ist nicht meins, aber als ich diese Kerze gerochen habe war ich hellauf begeistert. Im wahrsten Sinne des Wortes lecker... erst später habe ich gemerkt, dass sie ja auch nach einer Süßspeise benannt ist - sie riecht überhaupt nicht nach Rhabarber sondern einfach angenehm - gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit ein toller Duft fürs Wohnzimmer!

 Angezündet schaut sie dann so aus:
 

Die Kerze selbst bekommt ihr im Shop hier in diversen Duftrichtungen und Farben: Yankee Candle 

Das Glaseimerchen ist leider im Shop nicht mehr verfügbar, aaaaber es gibt wundervolle andere Gläschen, schaut einfach mal hier vorbei: Yankee Candle Accessoires

Meine Meinung:
ich liebe sie!!! Der Duft war einzigartig, lecker, nicht zu extrem aber auch nicht dezent. Er erfrischt den Raum sofort. Die Brenndauer von ca. 15 Stunden kann ich bestätigen - wir haben sie stundenlang abends brennen lassen und sie hat einige Tage durchgehalten. Mein persönliches Highlight ist das Eimerchen - hierfür habe ich mir mittlerweile auch Kerzen nachgekauft, einfach weil mich das Design total anspricht. Rundum ein tolles Produkt!!!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen