Mittwoch, 30. November 2016

alle Jahre wieder... meine Adventskalender 2016

Morgen ist es schon soweit... der 1. Dezember... Adventskalender-Time! =)

Die letzten Jahre war ich typische Mama - für alle möglichen Personen, Kinder, Mann, Freunde und Co habe ich Adventskalender gekauft oder selbstgebastelt. Und ich... hatte keinen. Bzw. im letzten Jahr hat mein Mann mir einen kurzfristig auf die Schnelle gemacht.
Dieses Jahr ist das anders... ich habe gleich 5 Stück *lach* . Diese möchte ich euch heute vorstellen - zumindest 4 davon.

1. der Stoffwelten-Kalender


Was war ich happy, als ich die email erhielt, dass ich ausgelost worden bin, einen Kalender kaufen zu können! Noch nie hatte ich so einen großen Kalender. Noch nie einen mit Stoffen und Zubehör. Drin sollen u.a. übrig gebliebene Stoffe vom Tag der offenen Tür sein.  Ausgesucht habe ich mir die Mädchenvariante.


2. Coca Cola
 

Diesen Kalender hat mein Mann mir gekauft. Jaaa, ich liebe Cola *hihi*

3. selbstgebastelt von meinem Sohn


Total süß! Mein ältester Sohn hat sich die Mühe gemacht und 24 kleine Schachteln gebastelt <3 ... und möchte mir etwas von seinen Süßigkeiten abgeben.

4. Ikea


Dies war mein 1. Kalender, den ich mir schon vor einigen Wochen gekauft habe. Drin sind 2 Geschenkkarten am 6. und 24.12. mit einem Wert von mindestens 5 Euro jeweils, es kann aber auch mehr sein. Ich bin gespannt.

5. - und ich warte sehnsüchtig auf einen handmade Adventskalender. 
Dieses Jahr habe ich zum 1. Mal bei so etwas teilgenommen: 25 Frauen, jeder hat 24 Geschenke gebastelt/genäht/wie auch immer, hauptsache Handmade. Und so gibt es von jedem für jeden ein Geschenk. Ich selbst hab das Türchen 21 bekommen, sodass ich euch am 21. dann auch verrate, was die anderen von mir bekommen haben.

Leider ist mein Paket bis heute noch nicht angekommen ... schnief ... ichhoffe, es kommt morgen noch.

Ab morgen werde ich euch dann täglich zeigen, was so drin ist in meinen Kalendern =)

edit:
der handmade-Kalender ist daaaaa ... und natürlich zeig ich ihn euch:

 

Montag, 28. November 2016

Probenähen für Trolinum: der tolle Jersey MiniHome

MOIN MOIN! =)
Manchmal sieht man einen Stoff - und wirft sofort alle Pläne über Bord. Als ich vor ein paar Tagen Post von Trolinum mit dem süßen Häuschenstoff #MiniHome (Design by aefflyns to go ) bekam, war ich der festen Überzeugung, ich vernähe ihn mit Rot zu einem Nikolauskleidchen für Anna. Bis ich den Umschlag öffnete... und SOFORT irgendwie an meine Heimat (=Hamburg) erinnert wurde. Und so war schnell klar: dieser Stoff wird kein Nikolauskleidchen, sondern ein "Heimathafen"-Kleidchen - daher auch mit einem fröhlich bunten Anker appliziert =) .
Und da der Stoff farblich recht schlicht ausfällt, kann man ihn so wunderbar mit eigentlich allen Farben kombinieren! Das hab ich gleich getan, Anker kunterbunt, die Ärmel rosa/lila. Und diesmal kam auch die kleine Mini-Püppi nicht zu kurz und wurde ebenfalls neu eingekleidet.
Den superschönen Stoff "MiniHome" gibt es hier:

weitere Stoffe:
- Ringel bei Annas Kleidchen an den Ärmeln: #Lillestoff
- Ringel beim Anker: hab ich #Secondhand gekauft, sind wohl aus den USA
- rot karierter Stoff bei der Püppi: #MarinaRossa
Und der Schnitt, wie soll es anders sein: natürlich die #HEARTrock Tunika bzw. hier als Kleidchenversion - bei Anna und bei der Püppi 
 


















Probenähen für Tidöblomma und Bunter Zwergenwald: Das Cape Ebba

Heute im Gepäck: ein superschönes und schnell zu nähendes Cape, welches beim Probenähen von Tidöblomma und bunter Zwergenwald entstanden ist!

Ebba heisst es, und für Anna habe ich eine Version in rot - weiss ausgewählt. Mein kleiner Fliegenpilz <3 =) !

Den Schnitt bekommt ihr ab sofort im Set mit Handschuhen und Stulpen hier:


... und jetzt habe ich eine regelrechte Bilderflut für euch...denn ich konnte mich nicht entscheiden ;o) !























Montag, 21. November 2016

Produkttest: SKINECO Naturkosmetik Ziegenmilchseife

Heute möchte ich euch ein Produkt eines weiteren Sponsors unseres Blogger-Hauptstadttreffens vorstellen:
Ziegenmilchseifen von Skineco .
Fürs Bloggertreffen gab es viele verschiedene Sorten zum Testen, wovon sich jeder Blogger 2 Duftrichtungen aussuchen konnte. Ich habe mir Lavendel und Honig ausgesucht:


Bevor ich jetzt gleich auf meine beiden Seifen näher eingehe, möchte ich euch aber das Unternehmen kurz näherbringen. 
Die Geschichte des Unternehmens begann vor ca. 10 Jahren durch ein privates Hautproblem des Gründers Sasa Djakovic mit trockener Haut, vor allem an den Händen und dies vor allem im Winter. Auf Anraten seiner Schwiegermama probierte er Ziegenmilchseife aus - und war überrascht von der positiven Auswirkung auf seine Haut.
Er recherchierte weiter und gelang immer mehr zur Überzeugung, das Naturprodukt Ziegenmilchseife zu vertreiben.
Was ist das Besondere dieser Seife? Sie ist frei von Parfum und jeglichen chemischen Zusatzstoffen. 

Die Anzahl der sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffe ist gering - die Basis hierfür bildet die ökologisch gewonnene Ziegenmilch sowie höchwertige Öle. Je nach Sort und Hauttyp werden diese ergänzt durch Calendula, medizinische Aktivkohle oder grüne Erde.
Hergestellt werden sie per Hand im schonenden Kaltverfahren, sodass wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine erhalten bleiben. 


Die Ziegenmilchseife mit Lavendel:
Diese Seife wird auch als "ruhige Haut Seife" betitelt, sie desinfiziert und entspannt die Haut.
Die Inhaltsstoffe: Palmöl, Sonnenblumenöl, Ziegenmilch, Wasser, Olivenöl, Natriumhydroxid, Traubenkernöl und Lavendel.



Ziegenmilchseife mit Honig:
Diese Seife ist als "die Junge Haut Seife" angepriesen, sie erhält die Feuchtigkeit und Elastizität der Haut.
Inhaltsstoffe: Palmöl, Sonnenblumenöl, Ziegenmilch, Wasser, Olivenöl, Natriumhydroxid, Honig, Traubenkernöl.



Meine Meinung:
Ich selbst bin bei Seife sehr vorsichtig - denn ich habe Neurodermitis. Ebenso wie der Gründer habe ich vor allem im Winter arge Probleme mit meiner Haut - und so traue ich mich an "Seifenexperimente" eigentlich nicht mehr ran, habe ich doch schon viele schlechte Erfahrungen gemacht.
Daher zunächst mal der Geruchstest... ja, bei der Lavendelseife riecht man den Lavendel stark heraus. Dies ist geschmackssache, ich kenne viele, die den Duft absolut nicht mögen - ich mags aber total gern. Die Honigseife hingehen ist sehr dezent ... sie riecht nach "Naturprodukt", aber so wirklich Honig konnte ich nicht herausriechen. Beim Waschen selbst schäumt die Seife kaum, und man hat das Gefühl, es geht beim Waschen nicht viel von der Seife ab - sie ist also sehr ergiebig. Nach dem Waschen riecht die Haut bei der Honigseife nach nichts, bei der Lavendelseife kann man den Lavendelgeruch noch dezent riechen.

Die Hautverträglichkeit kann ich nur bestätigen - ich habe hinterher keine Irritationen gehabt. Wie ich durch den Winter komme, dazu kann ich natürlich noch nichts sagen, die Kälteperiode beginnt ja jetzt erst - ich werd berichten =) .

Ansonsten ist noch zu erwähnen, dass ein Stück Seife 4,95 Euro kostet. Also doch eher im höherpreisigen Segment. Sie ist handgefertigt, daher ist der Preis für das Produkt absolut angemessen - aber für uns persönlich dann doch eher ein "Luxusprodukt", was ich nicht für den täglichen Gebrauch nutzen würde. Eher "ab und zu mal gönnen" sozusagen. Und ich weiss auch schon, wer sich Weihnachten über solch eine Seife freuen darf ;o) .

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.