Donnerstag, 1. September 2016

Produkttest: coco von Dr. Antonio Martins

Wie man in der Presse lesen konnte ist absolut beliebt in der Promiszene derzeit: Kokoswasser. Natürlich möchte man dies auch mal ausprobieren, wenn Madonna & Co so darauf schwören - und daher stelle ich euch heute die Reihe coco von Dr. Antonio Martins vor.

Dr. Antonio Martins - dies ist nicht nur ein Name sondern eine reale Person: Geboren in Brasilien ist er schon als Kind mit Cocossaft aufgewachsen. Später wurde er internationaler Facharzt für Sportmedizin, Ernährungsmedizin und Kinderheilkunde und arbeitete in vielen Ländern der Welt, bis er schließlich 1981 eine Praxis in Wien eröffnete. Gern empfahl er Cocossaft, doch hier gab es ein Problem: Kokospalmen wachsen nicht in Österreich.

Und so begann die Idee zu wachsen. Es wurden über viele Jahre Kleinbauern zusammengesucht, Cocosfelder biozertifiziert und ein Verfahren entwickelt, um den doch empfindlichen Cocossaft in eine Verpackung zu bringen und trotzdem seinen Wert und seinen Geschmack zu behalten. Seit 2002 gibt es nun coco, eine Reihe von Kokoswasser-Produkten, in Europa auf dem Markt.

Beim Bloggerevent haben wir jeder insgesamt 5 Produkte zum Testen mit nach Hause bekommen:


Coco Juice mit grünem Tee und weißem Pfirsich:


Coco Juice mit Mango:


Coco Juice pur:


Kokosmilch zum Kochen:


Kokosmilch zum Trinken:


Kaufen kann man die Produkte sowohl online als auch in vielen Handelsketten wie z.B. Rewe, DM, Müller, Karstadt,...

Meine Meinung:
zunächst haben wir die Milch zum Trinken probiert. Da wir sonst keine Kokosmilch-Trinker sind war der Geschmack erst einmal neu für uns. Ich gebe zu: meins wars nicht - mein Mann hat es aber gern getrunken. Die Milch zum Kochen hat mich wiederum total begeistert. Ein leckeres Putengeschnetzeltes mit Reis und dazu anstatt - wie sonst - Sahne-Rahmsoße einfach mal mit Kokosmilch aufkochen - das war total lecker!
Was uns allen leider gar nicht zusagt sind die Säfte. Diese schmecken sehr intensiv und süß, dazu bleibt ein Nachgeschmack längere Zeit im Mund, den ich... wie beschreibe ich es am Besten? Als hätte man auf Nägeln gekaut? Auf jeden Fall irgendwie metallisch.
Alles in allem: Die Kokosmilch zum Kochen würde ich jederzeit kaufen, die anderen Produkte landen wohl nicht bei uns auf der wöchentlichen Einkaufsliste.

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen