Dienstag, 23. August 2016

Produkttest / Spieletest: Schau mal! Was ist anders? von Amigo

Mein 7-jähriger hat sich dieses Spiel auf dem Bloggertreffen ausgesucht, und er wollte es uuuunbedingt sofort spielen =) ... Also haben wir uns am Sonntag gleich herangewagt. 

"Schau mal! Was ist anders?" ist ein Kartenspiel aus dem Hause Amigo und wurde vom Halli-Galli-Erfinder Haim Shafir entwickelt. Ein Kinderspiel ab 4 Jahren für 2-6 Spieler.



In der kleinen Packung befinden sich insgesamt 32 Spielkarten und die kurze Anleitung.


So sehen die Spielkarten aus: diese sind von einer Seite mit einem Motiv versehen - und auf der Rückseite ist das selbe Motiv - aber nur fast: eine Kleinigkeit ist anders. Mal fehlen Tropfen, mal guckt dein Tier nach links statt rechts, mal hat das Chamäleon seine Farbe von rot zu grün verwandelt.


Hier mal ein paar Beispiele:



Nun geht es los - jeder Mitspieler bekommt 4-6 Karten (je nach Anzahl der Mitspieler) auf seinen Kartenstapel...


weitere 5 Karten werden offen in die Mitte gelegt. Ein Spieler beginnt nun und darf eine der Karten umdrehen, während sich die anderen Spieler die Augen zuhalten müssen. Sagt der umdrehende Spieler "Schau mal! Was ist anders?" - müssen alle schnell gucken, und wer es zuerst errät, darf eine Karte von seinem Stapel mit in die Mitte legen und der nächste Spieler links vom vorherigen "Umdreher" ist dran mit umdrehen. Hat keiner der weiteren Mitspieler erraten, was anders ist, darf der Umdreher selbst eine Karte in die Mitte legen.


...so werden die Karten von Runde zu Runde mehr und es wird immer schwerer, die Änderung zu finden.



Gewonnen hat der Spieler, der als 1. seine ganzen Karten in die Mitte legen konnte.

Meine Meinung: 
ein tolles Spiel für zwischendurch, da es nur 10 Minuten dauert und so auch schon die Kleinen sich auf das Spiel konzentrieren können. Da unser jüngster Mitspieler bereits 7 Jahre alt ist haben wir die Regel noch etwas verschärft und nicht nur umgedreht (denn dort hören größere Kinder auch schon, aus welcher Richtung das Geräusch des Umdrehens kommt) sondern dann auch noch die Karten vermischt, damit es schwerer wurde. Das Spiel hat so viel Spaß gemacht, dass wir nach unserer Testrunde (ich habe gewonnen, hihi) noch zig weitere Runden gespielt haben - und uns dabei auch noch weitere Regeln ausgedacht haben. So wird es auch auf Dauer absolut nicht langweilig - das Spiel bietet viel Platz für eigene Kreativität.
Die Karten selbst sind stabil aus dicker verstärktem Karton und haben kindgerechte Motive - zuckersüß und eine absolute Kaufempfehlung!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen