Mittwoch, 31. August 2016

Produkttest: just be

"Ladiesnight!" 
Dies war mein allererster Gedanke, als ich die tollen kleinen Flaschen von JustBe in den Händen hielt - auch einer der lieben Sponsoren von unserem Bloggerevent.


JustBe ist eine Lifestyle-Marke für trendig spritzige Getränke im tollen Design. Alle Produkte sind aromatisierte weinhaltige Cocktails mit Ausnahme der goldenen Flasche: hier handelt es sich um einen Secco, wie der Name schon sagt. Alle Produkte sind frei von künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern.

Und diese Sorten haben wir bekommen:

behugo - ein Mix mit Holunderblüte und Minze:


besecco - ein Frizzante Secco:

 

beberry - Mix mit Cranberry und Minze:


besprizz - Mix mit Orange und Bitterkräutern:


Meine Meinung:
Wir ihr ja sicher wisst: ich trinke keinen Alkohol. Und so kann ich selbst erst einmal nur etwas zum Design sagen: und das finde ich bombig. Ich würde mir die Flaschen sofort ins Regal stellen, sie sehen einfach toll aus - nicht nur wegen den tollen verschieden farbigen Perlen sondern auch wegen der Flaschenform, dem farbigen Deckel und der Verschlussöffnung. Einfach ein Hingucker!

Geschmacklich hat meine liebe Freundin Ina testen dürfen, ihre Meinung von mir zusammengefasst:
Man weiss gar nicht, was einem am Besten schmeckt - die Cocktail-Mixe sind superlecker und fruchtig, einer toller als der andere - am Meisten hat ihr der beberry geschmeckt, sie würde sich jedoch jede andere Sorte auch wieder kaufen. Nur der Secco war nicht so ganz ihr Geschmack - aber da ist ja jeder anders. Sie meint: kaufen kaufen kaufen =) ! Dem habe ich dann auch nichts mehr hinzuzufügen!

-----------------------------
Laut § 6 Abs. 1 Nr. 1 des Telemediengesetzes (TMG), § 58 Abs. 1 Rundfunkstaatsvertrag (RStV) sowie § 3 Abs. 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) bin ich als Blogger ab sofort dazu verpflichtet, Werbung als solche auf meinem Blog zu kennzeichnen. 
Dieser Bericht handelte von einem Produkt, was mir das Unternehmen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat, daher fällt mein Bericht unter die Rubrik "Werbung". Ich möchte jedoch darauf hinweisen, dass ich grundsätzlich alle Texte auf meinem Blog selbst schreibe und auch meine Meinung frei äußere - auch wenn es Kritik zu benennen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen