Freitag, 5. Juli 2013

wie geht denn das? ein eBook entsteht - Teil 2

Erinnert ihr euch? Vor kurzem habe ich euch hier auf meinem Blog bereits kurz mein neues eBook-Projekt vorgestellt und möchte euch nun zeigen, wie es weitergeht.

Im 1. Teil habe ich euch ja schon meine Anfänge gezeigt... denn zunächst wird das Motiv, in meinem Falle ein Fuchs, gezeichnet:




Mein nächster Schritt ist nun die Umsetzung am PC. Hierfür benötigt man ein Bildbearbeitungsprogramm, da gibt es sicher diverse, die geeignet sind. Ich digitalisiere meinen Fuchs mit dem Programm "Photo Impact", hierbei ist es egal, welche Version man nimmt. Das Programm ist erschwinglich und bietet dafür viel Leistung. Fotocollagen und ähnliches kann man  nämlich auch ganz toll damit machen, zu diesem Zweck habe ich es mir damals gekauft.

Nun ja, in diesem Programm gibt es u.a. einige Grundformen, die ich für meinen Fuchs benötige. Natürlich ist nicht immer alles genau so da, wie ich es benötige, sodass ich schon auch noch dazumale, radiere, verzerre, verschiedene Formen übereinanderlege, etc. pp.

Hier seht ihr mal, wie mein Fuchs nach und nach entstand:

begonnen hab ich mit dem Kopf, der aus insgesamt 4 verschiedenen Formteilen besteht (Kopf ansich, 2 Ohren, Kinn)


nach und nach werden dann die anderen Dinge zugefügt, wie ihr seht, weicht mein Fuchs dann doch etwas von der Zeichnung ab, man muss eben rumprobieren, was wie am Besten umzusetzen ist:


Noch etwas dicker gemacht und weiße Puschel an den Schwanz... fertig war der Fuchs! Ok, ganz so schnell gings nicht, ich saß hier nun ungefähr 30 Minuten dran.


Nun öffne ich mir ein neues Bild, was genauso groß ist wie das Fuchsbild - und schiebe die Einzelteile so rüber, dass sie alle einzeln liegen. Dies hat den Grund, dass man sie so nur 1x ausdrucken muss, um das Schnittmuster zu haben, weil alles einzeln ausgeschnitten werden kann.


Fertig platziert.


Das Schnittmusterbild speichere ich mir nun als JPG ab und füge es in ein Word-Dokument ein. Dort auf die gewünschte Größe ziehen, als PDF abspeichern - und fertig ist schon einmal das Schnittmuster!

Für einen Namen habe ich mich auch schon entschieden: mein Fuchs wird "Leo" heißen =) !

Im nächsten Schritt gehts dann ans Ausdrucken, Probenähen und dabei fotografieren. Das zeige ich euch das nächste Mal!

1 Kommentar:

  1. HI!

    Einen schönen Blog hast du. ich verfolg dich mal, wenn du magst schau doch mal bei mir vorbei.

    http://pinkisplauderstube.blogspot.de/

    AntwortenLöschen