Montag, 28. Januar 2013

Tess Gerritsen : Nah am Herzen

Tess Gerritsen - Nah am Herzen
New York Times
erschienen 2012
ISBN: 978-3-86278-322-9
12,99 €

Inhalt:
Dieses Buch ist eine Sammlung mit 4 Geschichten der Bestseller-Autorin, die sie zwischen 1990 und 1994 in Amerika veröffentlicht hat.

Verrat in Paris: 
In dieser Geschichte lernen wir die Geschwister Tavistock kennen - welche dem wahren Grund des Todes ihrer Eltern auf der Spur sind. Jahrelang haben sie geglaubt, sie seien im Einsatz als frazösische Geheimagenten getötet worden. Doch bei ihren Nachforschungen in Paris treten sie den falschen Leuten auf die Füße ... und die Jagd nach den beiden beginnt...

Die Meisterdiebin:
Eine weitere Geschichte der Tavistocks. Hier begeht Jordan Tavistock einen Einbruch, weil er für eine gute Freundin Briefe stehlen möchte, mit denen sie erpresst wird. Bei diesem Einbruch ist er jedoch nicht der einzige, der sich unerlaubt Zugriff zum Haus macht. Clea Rice ist ebenfalls auf "Diebestour". Jordan findet gefallen an ihr und begibt sich in größte Gefahr...

Das Geheimlabor:
Bei dieser Geschichte geht es um illegale Forschungsprojekte, die von oberster Stelle in Auftrag gegeben zu sein scheinen. Dr. Holland ist diesem Projekt auf der Spur - und weiß nicht mehr, wem er noch trauen kann und wem nicht. Nach und nach sterben Personen, die ihm helfen - und auch Cathy Weaver, die ihm nach einem Autounfall das Leben rettet, ist plötzlich in höchster Gefahr...

Tödliche Spritzen:
Eine kerngesunde Patientin stirbt während einer Routine-OP - und die Anästhesistin wird hierfür verantwortlich gemacht. Sie beteuert ihre Unschuld - doch keiner will ihr so richtig glauben. Die Patientin bleibt jedoch nicht das einzige Opfer...

-----------------------

Meine Meinung:
Während mir die Tavistock-Geschichten nicht so zugesagt haben (zu wenig "Thriller", zu viel Liebe *gg*), haben mir "das Geheimlabor" und vor allem "tödliche Spritzen" sehr gefallen. Das Geheimlabor war bis zu letzt sehr sehr spannend, auch wenn man schon vorher gewusst hat, wie es ausgeht. Anders bei "tödliche Spritzen", denn hier tappt man bis kurz vor Schluss noch im Dunkeln, und das Ende ist dann wirklich überraschend. Wirklich super gemacht!

Alles in Allem: wer Tess Gerritsen mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben!
4 von 5 Sternchen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen