Montag, 28. Januar 2013

Tess Gerritsen : Nah am Herzen

Tess Gerritsen - Nah am Herzen
New York Times
erschienen 2012
ISBN: 978-3-86278-322-9
12,99 €

Inhalt:
Dieses Buch ist eine Sammlung mit 4 Geschichten der Bestseller-Autorin, die sie zwischen 1990 und 1994 in Amerika veröffentlicht hat.

Verrat in Paris: 
In dieser Geschichte lernen wir die Geschwister Tavistock kennen - welche dem wahren Grund des Todes ihrer Eltern auf der Spur sind. Jahrelang haben sie geglaubt, sie seien im Einsatz als frazösische Geheimagenten getötet worden. Doch bei ihren Nachforschungen in Paris treten sie den falschen Leuten auf die Füße ... und die Jagd nach den beiden beginnt...

Die Meisterdiebin:
Eine weitere Geschichte der Tavistocks. Hier begeht Jordan Tavistock einen Einbruch, weil er für eine gute Freundin Briefe stehlen möchte, mit denen sie erpresst wird. Bei diesem Einbruch ist er jedoch nicht der einzige, der sich unerlaubt Zugriff zum Haus macht. Clea Rice ist ebenfalls auf "Diebestour". Jordan findet gefallen an ihr und begibt sich in größte Gefahr...

Das Geheimlabor:
Bei dieser Geschichte geht es um illegale Forschungsprojekte, die von oberster Stelle in Auftrag gegeben zu sein scheinen. Dr. Holland ist diesem Projekt auf der Spur - und weiß nicht mehr, wem er noch trauen kann und wem nicht. Nach und nach sterben Personen, die ihm helfen - und auch Cathy Weaver, die ihm nach einem Autounfall das Leben rettet, ist plötzlich in höchster Gefahr...

Tödliche Spritzen:
Eine kerngesunde Patientin stirbt während einer Routine-OP - und die Anästhesistin wird hierfür verantwortlich gemacht. Sie beteuert ihre Unschuld - doch keiner will ihr so richtig glauben. Die Patientin bleibt jedoch nicht das einzige Opfer...

-----------------------

Meine Meinung:
Während mir die Tavistock-Geschichten nicht so zugesagt haben (zu wenig "Thriller", zu viel Liebe *gg*), haben mir "das Geheimlabor" und vor allem "tödliche Spritzen" sehr gefallen. Das Geheimlabor war bis zu letzt sehr sehr spannend, auch wenn man schon vorher gewusst hat, wie es ausgeht. Anders bei "tödliche Spritzen", denn hier tappt man bis kurz vor Schluss noch im Dunkeln, und das Ende ist dann wirklich überraschend. Wirklich super gemacht!

Alles in Allem: wer Tess Gerritsen mag, sollte dieses Buch auf jeden Fall gelesen haben!
4 von 5 Sternchen



Romy Fischer : Die Esoterik Macke

Romy Fischer - die Esoterik Macke
BOD - Books on Demand
erschienen: Oktober 2012
ISBN: 978-3-8370-9246-2
8,90 €


Inhalt (Klappentext):
Romy Fischer - selbst im Esoterikbereich geforscht, getestet, geübt und unglaublich viel gelacht - erklärt uns mit einem tief sarkastischen Augenzwinkern die spirituelle Welt: Die Chakren (wir drehen alle am Rad), die Aura (der spirituelle Zwiebel-Look), die Kundalini (sie ist einfach nur da) und vieles weitere mehr. Da wird aus der Engelhierarchie der neue Sozialismus der ehemaligen DDR gebastelt (die SDR - Spirituelle Dekokratische Republik), der Osho-Kult wird mit "Befruchtungstänzen" neu hochgekocht, und letztendlich lädt sie zu ihrer selbst gegründeeten Sekte "die goldenen Teufelsritter", ein. "Fühl dich frei", ist hier die Devise. Ein teuflisch gutes Werk für Menschen, die gern lachen.

--------------

Meine Meinung:
Ich habe ja bereits 2 andere Bücher von Romy Fischer vorgestellt - dieses ist ihr neuestes Werk. Und wieder mit sehr viel Humor und Augenzwinkern geschrieben. Ich persönlich mag diesen Schreibstil sehr. Aber auch wie bei den anderen beiden Büchern schon stört mich die Formatierung. Ich bin es gewohnt, Bücher im Blocksatz zu lesen, dies ist einfach angenehmer für den Lesefluss. Dieses Buch hier ist allerdings linksbündig geschrieben und führt so beim flüssigen Lesen oft dazu, dass man in der Zeile verrutscht.

Inhaltlich weiss ich nicht, ob alle beschriebenen Praktiken so stimmen, da ich selbst mit Esoterik so gar nichts am Hut habe. Da ich aber aus Spaß schon einmal an einem Feng Shui-Seminar teilgenommen habe, kann ich mich über solche Themen köstlich amüsieren - daher habe ich dieses Buch gelesen - und wurde nicht enttäuscht =) !

Was ich persönlich etwas schade finde: die einzelnen Kapitel hängen nicht zusammen, d.h., durch das Lesen entsteht keine Spannung, was die Wiederaufnahme eines Buches nach einer Pause erschwert. Man hat eben nicht dieses "ich möchte jetzt aber wissen, wie es mit der und der Person weitergeht"-Gefühl, da alles für sich steht. Und ob man nun vorn anfängt oder auf S. 59 ist dabei egal.

Besonders treffend finde ich übirgens das Cover-Bild, in das Monster hab ich mich ja sofort verliebt =) ...

Alles in Allem bin ich sehr gut unterhalten worden und vergebe 4 von 5 Sternen.




Maik Fischer: Gewinnspiele im Marketing

Maik Fischer - Gewinnspiele im Marketing. Ein ziel- und zielgruppenadäquates Entscheidungsmodell
AkademikerVerlag
erschienen 2012
ISBN: 978-3-639-39630-0
49,00 €

Inhalt (vom Klappentext):
Der Einsatz von Gewinnspielen in der Marketingpraxis ist nicht neu, schon in den 1920er Jahren wurden sie vielfach verwendet. Trotz des umfangreichen Einsatzes in der Praxis wird heute in Forschung und Praxis teilweise immer noch behauptet, dass das Gewinnspiel häufig nur als "Notnagel" eingesetzt wird und dass es ohne positive Wirkung bleibt. Dieses verwundert umso mehr, als dass es mit hohem Kostenaufwand durchgeführt wird. Diesen Vorurteilen will der Autor mit der vorliegenden Arbeit entgegentreten. Dazu wird ein für die Marketingpraxis Erfolg versprechendes Entscheidungsmodell zum Einsatz von Gewinnspielen entwickelt. In diesem Zusammenhang wird ein Schwerpunkt auf ziel- und zielgruppenabhängige Empfehlungen zur Ausgestaltung der Gestaltungsdimensionen eines Gewinnspiels gelegt. Dafür werden auch die aus Konsumentensicht relevanten Medien sowie der aktuelle Stand der Forschung berücksichtigt. Daneben erfolgt eine Erörterung der wichtigen rechtlichen Aspekte des Einsatzes von Gewinnspielen. Das Buch richtet sich an alle Maketer, die für die Planung, Realisation und Kontrolle einer Gewinnspieldurchführung praxisorientierte Empfehlungen suchen.

----------------

meine Meinung:

Auch wenn ich nicht immer mit dem Autor einer Meinung war (z.B. die angebliche Kostenintensität der Gewinnspieldurchführung), so kann ich doch sagen: ein Buch, was meine Masterarbeit bereichert hat! Es sind tolle Ansätze im Buch zu finden - einfach erklärt und mit Beispielen belegt. Der Autor hat viele unterschiedliche Quellen genutzt, was davon zeugt, dass er das Thema aus diversen Richtungen betrachtet hat. Rundum ein gelungenes Werk!

5 von 5 möglichen Sternchen!

Sebastian Wagner : Ziele und Formen der Integration von Gewinnspielen in die Marketing-Kommunikation

Sebastian Wagner - Ziele und Formen der Integration von Gewinnspielen in die Marketing-Kommunikation
Grin - Verlag für akademische Texte
erschienen 2006
ISBN: 978-3-640-53621-4
44,99 €


Inhalt (aus der Einleitung):
Die Verkaufsförderung stellt für Hersteller und Händler der Konsumgüterindustrie eines der bedeutendsten Marketing-Instrumente dar. Besonders Gewinnspiele sind seit geraumer Zeit ein beliebtes und viel genutztes Werkzeug im Mix der Verkaufsförderungsinstrumente. Vor allem sie haben in den letzten Jahren durch die Entwicklungen und Möglichkeiten der neuen Kommunikationsmedien einen weiteren Bedeutungszuwachs erfahren.
Denn seither üben sämtliche Gewinnspiele auf die Konsumenten eine große Faszination aus, wenn es darum geht mit relativ geringem Aufwand einen Gewinn erzielen zu können. Auch auf der Seite der Unternehmen hat man erkannt, welches Potenzial die Veranstaltung eines Gewinnspiels im Rahmen der Verkaufsförderung bietet. So können Gewinnspiele in ihren unterschiedlichen Arten und Ausprägungen zum Erreichen verschiedenster Unternehmensziele beitragen. In vielen Fällen stehen die Veranstalter von Gewinnspielen dabei vor der Entscheidung, auf welche Art von Medien sie zur Kommunikation eines Gewinnspiels zurückgreifen sollen, um die Verwirklichung ihrer individuellen Ziele zu erreichen. Besonders die Entwicklung und die speziellen Gegebenheiten im Bereich der Online-Medien bieten den Unternehmen neue Möglichkeiten der Kommunikation von Gewinnspielen. Trotz der fortschreitenden Trends der heutigen Kommunikationsgesellschaft erfreuen sich aber auch Gewinnspiele auf Basis klassischer bzw. konventioneller Medien bei Veranstaltern und Konsumenten anhaltender Beliebtheit. Die Absicht dieser Arbeit besteht darin, die Zielsetzungen und Formen des Einsatzes von Gewinnspielen im Rahmen der Verkaufsförderung herauszuarbeiten. Darauf aufbauend werden die verschiedenen Möglichkeiten einer Integration von Gewinnspielen in die Marketing-Kommunikation erläutert. Im Rahmen der Ausarbeitung findet neben der Darstellung der durchführbaren Offline-Kommunikation eines Gewinnspieles auch die Beschreibung der Besonderheiten einer Integration von Gewinnspielen in Online-Medien statt. Diese Darstellung soll dem Leser einen Einblick in das Wesen des Gewinnspiels geben und dessen Möglichkeiten und Eigenheiten als Instrument der Verkaufsförderung verdeutlichen.

---------------------

Meine Meinung:
Die Arbeit ist klar gegliedert, der Schreibstil selbst ist flüssig und klar nachzuvollziehen. An manchen Stellen fehlt es mir persönlich an Tiefe, einige Unterpunkte sind sehr knapp gehalten. Ich muss dazu sagen, dass selbst ein ähnliches Thema in meiner Masterarbeit behandelt habe und mir dieses Buch zu diesem Zwecke zugelegt habe. Was mir vor allem gefehlt hat, ist der eigene Beitrag. Alles ist mit Quellen belegt, ich hätte mir jedoch ein eigenes Praxisbeispiel gewünscht, bei dem beispielsweise ein Gewinnspiel durchgeführt und anschließend über Erfahrungen / veränderte Umsatzzahlen, etc. berichtet wird.

Alles in allem: 4 von 5 Sternen


Markus Pönitz: wie knacke ich den Jackpot?

Markus Pönitz - wie knacke ich den Jackpot?

Allpart Media - Verlag
erschienen 2011
ISBN: 978-3-86214-031-2
7,95 €



Inhalt:
Markus Pönitz, Journalist, hat einen Versuch gestartet: Ein Jahr lang hat er an so vielen Gewinnspielen wie möglich teilgenommen und berichtet über seine Erfahrungen in diesem Buch. Insgesamt hat er an 10000 Gewinnspielen teilgenommen und hierbei Strategien entwickelt, die zum Erfolg führen.

--------------

Meine Meinung:
Ansich ganz unterhaltsam, auch wenn ich mit dem Schreibstil einfach nicht warm wurde. Einiges wurde wiederholt, manches weggelassen - es blieben einfach viele offene Fragen. Das Buch ist so ganz nüchtern geschrieben, ich hatte nicht das Gefühl, dass der Autor wirklich mit Leidenschaft bei der Sache war - so wie es bei mir beispielsweise ist, wenn ich an Gewinnspielen teilnehme. So wirklich neue Tricks erfährt man leider auch nicht, seine Ratschläge, die er gibt, hat man auch schon alle irgendwo gelesen. Schade =( ...

2 von 5 möglichen Sternen

Mittwoch, 23. Januar 2013

Desigual by Zalando - was frau will =)

Liebe Grüße aus dem Krankenlager hier! Nicht nur ich, auch noch die Kinder sind krank - alle 3 zu Hause, und man selbst kann eigentlich gar nichts machen, weil man selbst so schlapp ist - herrlich :/ ... dabei wollt ich doch uuunbedingt mal wieder Shoppen gehen, schließlich ist im Januar ja immer so viel reduziert ... hach..

naja, muss eben das Online-Shopping herhalten, wenn die Kinder im Bett sind, so wie jetzt ;o) !

Einer meiner Lieblingsshops hierfür: Zalando! Wer kennt nicht diese tollen Werbespots mit den kreischenden Damen, Herren, Postboten und Weihnachtsmännern - ganz soooo übertrieben ist es hier nicht, aber wenn ich erstmal bestellt habe, und zu Hause bin, so wie jetzt - ich gebs zu, ich schaue ständig aus dem Fenster, ob da nicht doch der DHL-Paketwagen vor der Haustür anhält *gg* .

Wusstet ihr eigentlich, dass es Zalando nicht nur in Deutschland gibt? Auch in Österreich, Italien oder Norwegen kann man beispielsweise bestellen. Den Shop aus Österreich möchte ich euch heute einmal näher vorstellen - zunächst einmal: hier kommt ihr zum Shop =) !


Der Shop selbst ist in jedem Land gleich aufgebaut: Zum einen nach den Unterteilungen Damen, Herren und Kinder, und außerdem nach Art des Produkts:

Schuhe
Bekleidung
Sports
Accessoires
Premium
Wohnen
Beauty
Marken
Sale

Bei Kleidung selbst finde ich einfarbiges nicht wirklich klasse - ich mag es bunt, auffällig, anders. Daher war ich total begeistert, als ich gesehen habe, dass es supertolle Kleidung vom spanischen Label Desigual bei Zalando gibt!! Die Qualität dieser Produkte ist sehr hochwertig und der Preis hierfür mehr als angemessen. Schaut mal, hier einige Beispiele (ja, ich gebs zu: es sind meine Favoriten *g*), was es für tolle Sachen dieses Labels zu kaufen gibt:

... und eigentlich gibt es noch viiiele tolle Sachen mehr! Übrigens nicht nur für Damen, sondern auch für Herren, Kinder und tolle Wohnaccessoires (Bettwäsche, ...) - schaut doch mal rein im Shop! Wie kürzlich im Focus zu lesen war, ist der Modetrend des Sommers 2013: "Musterbilder wie Drachen oder Kirschblüten sowie Falttechniken" - na da lieg ich mit den tollen Mustersachen von Desigual ja voll im Trend =)
Mode: Mode 2013: Minimalismus und männliche Eleganz - weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/kultur/mode/mode-mode-2013-minimalismus-und-maennliche-eleganz_aid_879139.html

Montag, 21. Januar 2013

Verzögerungen

Guten Morgen, liebe Leser!

Bitte entschuldigt, dass ich noch nicht dazu gekommen bin, den Gewinner vom Geburtstags-Beautypaket zu ermitteln sowie die beiden Mittester jeweils für Ricola und das Deo. 
Ich liege flach - Erkältung, Fieber, Schüttelfrost, das volle Programm. Ich hoffe, dass es mir in 1-2 Tagen wieder besser geht, dann werde ich alles nachholen, versprochen! Zurzeit kann ich mich leider nicht mal wirklich gerade hinstellen, sofort macht mein Kreislauf schlapp.

Bis bald!

Eure Nicki

Mittwoch, 16. Januar 2013

noch ein paar Gewinne...

... die hier so eingetrudelt sind =) !

Von Milka gabs ein Crispello-Produktpaket mit einem Loop-Schal - das Gewinnspiel läuft übrigens noch bis 31.1.13, täglich gibt es so ein Paket zu gewinnen, also mitmachen: Milka Crispello Gewinnspiel


Von Deja vu bekam ich heute dieses tolle Uhrenset - gewonnen auf deren Facebook-Seite: 


In der Lego Duplo-Mom-Gruppe auf Netmoms habe ich beim Wunschzettel-Gewinnspiel für meinen kleinen Philipp mitgemacht - und wir haben dieses tolle Feuerwehr-Hauptquartier gewonnen! Philipp ist total begeistert, ich werde das Produkt auch demnächst näher vorstellen.


Und noch ein Gewinn, dieses mal vom Weihnachtsgewinnspiel auf mirapodo.de - ein Glamour-Jahresabo =) ... das 1. Magazin ist auch schon angekommen: 

Karin Slaughter: Letzte Worte

Karin Slaughter - letzte Worte
blanvalet-Verlag
erschienen: 2012 in Deutschland
ISBN: 978-3-7645-0414-4
19,99 €

Inhalt:
Sarah Linton ist wieder in der Stadt! Nach dem Tod ihres Mannes Jeffrey, der vom Freund seiner Kollegin Lena getötet wurde, hat Sarah, Kinderärztin und Pathologin, ihre Heimatstadt verlassen. Nun kehrt sie Thanksgiving zu ihrer Familie zurück, um ein paar ruhige Tage zu haben. Doch daraus wird nichts: ein totes Mädchen wird in einem See gefunden. Am Ufer: Ihre Turnschuhe, Schmuckstücke und ein gefälschter Abschiedsbrief. Der mutmaßliche Mörder Tommy wird schnell dingfest gemacht - und dieser tötet sich nach seinem Geständnis in der Zelle. Die diensthabende Polizistin zu der Zeit: Lena. Sarah kommen die Gefühle und ihre Wut wieder hoch, schon wieder scheint Lena für einen Tod verantwortlich zu sein.
Doch dann gibt es ein weiteres Opfer... hat Lena Tommy also zu einem falschen Geständnis gedrängt? Gibt es einen Nachahmungstäter? Oder steckt hinter der Geschichte eine ganz andere Wahrheit?

----------------

meine Meinung:
Wer meine Rezensionen verfolgt, weiss: wenn mich ein Buch so richtig fesselt, dann habe ich es in wenigen Tagen durch, weil ich es nicht aus der Hand legen kann. So auch bei der Reihe von Karin Slaughter, eigentlich. Doch mit diesem Buch habe ich mich einfach schwer getan. Die Geschichte plätschert irgendwie nur so vor sich hin, Thriller ist anders, es geht hier eigentlich vorrangig um Sarahs Trauer, die auch nach 4 Jahren noch nicht verarbeitet ist und um ihre Rache an Lena. Der Mordfall ansich gerät total in den Hintergrund. Am Ende wird dann plötzlich alles umgedreht ... ich hätte mir gewünscht, dass während der Erzählhandlung schon einmal versteckte Hinweise auf das wahre Geschehen aufgetaucht wären oder dass Motive etc. einfach mal genauer erläutert werden. Aber nein, ein kurzes Kapitel a la "so isses halt", das wars. So wurde man doch ziemlich überrascht, aber nicht mit einem positiven "aha-Effekt", sondern bei mir kam eher ein "wie blöd ist das denn?!" auf. Schade, irgendwie hatte ich mir mehr erhofft...

ich gebe 3 von 5 möglichen Sternchen - 3 auch nur, weil der Schreibstil der Geschichte sonst gut zu lesen ist!


Dienstag, 15. Januar 2013

ich wurde getaggt =)

Bis vor kurzem kannte ich sowas gar nicht *gg* - aber : ich wurde von Andrea getaggt! =)

Die Spielregeln:
- schreibe 11 Dinge über Dich
- beantworte die 11 Fragen die Dein Tagger gestellt hat
- denke Dir selber 11 Fragen aus die Du stellen möchtest
- suche Dir 11 Blogger aus, die, wenns geht,  unter 200 Follower haben, und tagge sie
- erzähle es den glücklichen Bloggern
- zurück taggen ist nicht erlaubt
- setze bitte den Link zu Deinem Beitrag unten ins Kommentarfeld

-----------------------------

na dann will ich  mal... 

11 Dinge über mich:  1.  Ich bin Fan von Taylor Lautner =)
 2.  Fußball ist mein liebster Sport - meine Lieblingsmannschaft ist Werder Bremen
 3.  ich lese für mein Leben gern Thriller
 4.  meine Lieblingsfarben sind rosa, weiß, grau und flieder
 5.  ich esse total gern Brokkoli und Blumenkohl
 6.  mein Handy hat eine Kermit-der-Frosch-Schutzhülle
 7.  ich liebe die Sendung "der Trödeltrupp"
 8.  ich liebe es, an Gewinnspielen teilzunehmen (und zu gewinnen *hihi*)
 9.  das Bloggen ist mein größtes Hobby
10. ich studiere Business Management mit der Spezialisierung auf Marketing (bin aber fast fertig)
11. Eulen und Pinguine sind meine Lieblingstiere

die 11 Fragen, die ich beantworten möchte:

 1. Welche 3 Dinge liegen Dir besonders am Herzen?
meine Familie, mein Blog, meine Bücher

 2. Wenn Du etwas auf der Welt verändern könntest; was wäre es?
Ich würde die Flugpreise senken, damit mehr Menschen die Möglichkeit haben, die ganze Welt zu sehen.

 3. Was isst Du lieber; Schokolade oder Chips?

Schokolade! Am liebsten Kinderschokolade

 4. Welches ist Dein Lieblingsrezept?


Das Blumenkohl-Brokkoli-Auflauf-Rezept meiner Mama

 5. Bist Du eher eine Frohnatur oder ein Miesmuffel?
Das kommt ganz auf den Tag an - mal bin ich fröhlich, mal zickig, mal genervt, mal lieb... eine Frau eben =)

 6. Was bringt Dich auf die Palme?
Wenn Paketboten einfach einen Zettel in den Briefkasten werfen, OHNE vorher zu klingeln - ganz besonders toll, wenn man dringend auf etwas wartet, so wie auf den Schleier für meine Hochzeit damals...

 7. Welches sind Deine 3 Lieblingsblogs?
http://www.dietestfamilie.de/
- http://mandykarow.de/blog/
http://kullerbaellchen.blogspot.de/


 8. Was für ein Blogthema interessiert Dich überhaupt nicht?
alles, was mit Tieren zu tun hat

 9. Welches Blogthema magst du am meisten?
Produkttest-Blogs - und Handarbeitsblogs

10. Wie sieht der perfekte „Mädelsabend“  für Dich aus?
Knabberkram, Cola, meine Freundinnen und DSDS im TV =)

11. Was wäre für Dich ein perfekter Urlaub?
Ein All-Inclusive-Urlaub auf den Malediven, das wär schon ein Traum....


----------------------------

Jetzt darf ich 11 weitere Blogs taggen, ausgesucht habe ich mir:
http://bloody696.blogspot.de/
http://ivegottobreathe.blogspot.de/
http://www.andreas-produkttests.de/
http://biggis-testblog.blogspot.de/
http://kurzundknap.blogspot.de/
http://jalemifa.blogspot.de/
http://katis-buecherwelt.blogspot.de/
http://www.nicki-testet.com/
http://real-booklover.blogspot.de/
http://testemittati.blogspot.de/

http://t-h-e-daily-life.blogspot.de/

und diese Fragen dürft ihr beantworten: 
1- was hast du immer bei dir?
2- liest du gern Bücher? Wenn ja: welches ist dein liebstes Genre?
3- wie bist du zum Bloggen gekommen?
4- kaufst und verkaufst du gern bei ebay?
5- mit welchem Belag magst du deine Pizza am Liebsten?
6- sammelst du etwas? Wenn ja, was?
7- Welche Wandfarbe hat dein Wohnzimmer?
8- Über welchen Comedien kannst du lachen?
9- Spielst du gern Gesellschaftsspiele? Wenn ja, welches Spiel spielst du zurzeit am Liebsten?
10- Lässt du dich gern fotografieren?
11-Wenn du 1000 Euro geschenkt bekommst, die du allerdings innerhalb von 10 Minuten wieder ausgegeben haben musst - was würdest du davon kaufen?


Na dann mal viel Spaß =) !

Sonntag, 13. Januar 2013

Produkttest: NIVEA Stress Protect Deo + Mittester gesucht!

Und noch ein Produkttest, für den ich mich auf Facebook beworben habe - ich bin nun also Nivea Produktbotschafterin *freu*!

Testen durfte ich das neue Stress Protect Deo von Nivea:


Für mich zum Testen ist das große weiße Spray, die anderen Sprays sind zum verschenken (und auch hier habt ihr am Ende meines Beitrags die Möglichkeit, eines der Testdeos zum Mittesten zu bekommen!).

Die weißen sind Deos für Frauen, die schwarzen für Männer. 

Das Werbeversprechen von Nivea: "zuverlässiger Deo-Schutz auch in stressigen Situationen"


Erhältlich ist es, wie schon oben gesagt, für Sie und Ihn. Es enthält 2 Anti-Transpirant-Wirkstoffe in einem Deo und schützt so gegen stressbedingtes und thermisches Schwitzen. Durch einen antibakteriellen Zinkkomplex wirkt es gegen die Körpergeruch-Bildung. Frei von Alkohol und Farbstoffen.

Das Deo gibt es als Spray und auch als Roll-on zu kaufen.

-----------------

Meine Meinung:
Ich muss ganz ehrlich sagen: ich war überrascht! Ich meine, das Deo ist wirklich kein Wundermittel, das hatte ich nicht erwartet. Aber ich musste es nur 1x täglich nutzen! Normalerweise nutze ich Deo in meinem stressigen Alltag (Uni, Selbständigkeit, Haushalt, Kinder, Mann, Garten, etc. pp) mehrmals am Tag, um mich frisch zu fühlen. Dieses Nivea-Deo hielt den ganzen Tag! Ich muss sagen, es hilft wirklich super gegen Körpergeruch, vor allem in Stress-Situationen. Dass man beim Sport dann doch irgendwann schwitzt, ist völlig normal. Aber ich empfand die Schweißbildung als nicht so stark wie sonst. 
Ich bin wirklich begeistert und werde das Deo auf jeden Fall wieder kaufen!

----------------------

Möchtet ihr euch auch vom Produkt überzeugen?
2 von euch dürfen gern mittesten - Vorraussetzung: ein eigener Blog, auf dem ihr dann kurz eure Meinung mitteilt und einen Link zu diesem Beitrag hier setzt.

Wer mag testen? Einfach einen Kommentar mit dem Link zu euerem Blog und eurer email-Adresse schreiben. Zeit ist bis zum 18.1.13, am Samstag den 19.1. werde ich dann die Mittester bekanntgeben!

Produkttest: Ricola Kräuterhelden: Apfelminze und Lakritz - Mittester gesucht!

Auf der Ricola-Facebookseite habe ich mich kürzlich für den Kräuterhelden-Test beworben - und bin Produkttester geworden *freu* !
Vor ein paar Tagen kam mein Paket dann an - und ich machte mich gleich ans Testen - hierüber möchte ich euch heut berichten. Vor diesem Bericht habe ich mich übrigens auf der Ricola-Seite einem Test unterzogen - und heraus kam: ich bin Kräuterwoman! =)

Soooo, nun aber mal zu  meinem Testpaket:


Bekommen habe ich die Sorten Apfelminze und Lakritz - je eine handelsübliche Tüte und zusätzlich noch viele kleine Tütchen mit je einem Bonbon drin zum weitergeben. Letztere musste ich erstmal verstecken, weil vor allem die grünen Tütchen einen unerklärlichen Schwund erlebten, nachdem meine Kinder das Paket gesehen haben... komisch, komisch ... ;o)

Nun aber mal im Einzelnen:

Ricola Apfelminze zuckerfrei:


In diesen Bonbons sind 13 natürliche und wohltuende Schweizer Bergkräuter enthalten, welche mit Apfelminze vereint wurden - die Bonbons sind dabei zuckerfrei (mit Süßungsmitteln) und erfrischen Mund und Hals. 

Ricola Lakritz ohne Zucker:


Diese Bonbons mit dem neuen Süßstoff Stevia gesüßt und haben, wie der Name schon verrät, einen Lakritz-Geschmack. Trotzdem sind auch hier die berühmt-berüchtigten 13 Kräuter enthalten. 

-----------------------

Meine Meinung:
Starten wir mal mit Lakritz. Ich persönlich mag Lakritz sehr gern, weil dieser Geschmack einfach sehr intensiv ist. Diese Bonbons hier haben gut geschmeckt, keine Frage - mir war die Lakritz-Intensität allerdings nicht stark genug. Die Kräuter schmeckt man nicht raus, aber auch der Lakritz-Geschmack könnte einfach etwas stärker sein. Nett, aber eben nicht überwältigend.

Anders sieht es bei den Apfelminze-Bonbons aus! Man schmeckt beides heraus, Minze aber auch einen Apfelgeschmack - es ist also fruchtig und erfrischend. Geschmacklich einfach phantastisch, diese Bonbons werden definitiv in unser Repertoire mit aufgenommen =) . Auch meine Kinder waren mehr als begeistert. Das lustigste war dann aber mein 6-jähriger Sohn: "oh coool, die schmeckt ja wie Zahncreme - dann brauchen wir uns ja jetzt gar nicht mehr die Zähne putzen, oder?!" Naja, auch wenn ich seinen Enthusiasmus da etwas bremsen musste, die Apfelminze-Bonbons haben uns voll überzeugt!

-----------------------
 
Soooo, wie schon oben geschrieben, ein paar Bonbons hab ich retten können - wer mag denn auch mal welche probieren? 

Bedingung ist: 
- eine kurze Meinungsäußerung zum Geschmack der Bonbons - mit Verlinkung zu diesem Bericht hier.
2 Leser von euch können noch testen, und hierfür möchte ich euch bitten, einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag zu schreiben (bis einschließlich 18.1.13) mit Link zu eurem Blog und einer email-Kontaktmöglichkeit. Ich werde dann am kommenden Samstag, 19.1.13, bekannt geben, wer von euch mittesten darf!

Donnerstag, 10. Januar 2013

ich bastle mal wieder am Design...

ich brauchte mal wieder etwas Veränderung hier auf meinem Blog, sonst wirds ja auf Dauer langweilig =) ... der Header ist schon fertig, um das Blogdesign kümmere ich mich die nächsten Tage. Also nicht wundern, wenn es hier vom Design her zwischenzeitlich komisch aussieht, ich probiere jetzt erstmal viel rum =)

Liebe Grüße und gute Nacht, Nicole

Dienstag, 8. Januar 2013

Gesellschaftsspiel Make 'N' Break

Heute möchte ich euch das Gesellschaftsspiel make 'n' break vorgestellen - genauer gesagt die Reiseedition hiervon:

Zunächst einmal die "Eckdaten":
Alter: 8-99
Anzahl der Spieler: 2-4 (wobei auch mehr Spieler mitmachen können)
Spieldauer: variabel, je nach Spieleranzahl

Dies ist in der Packung enthalten:


Karten mit den Vorlagen der zu bauenden Gebilde
ein Würfel mit den Zahlen 1-3 und blanko-Seiten
8 weitere Würfel und Bausteine
Spielanleitung

Die Kärtchen sind in 2 Farben vorhanden: eine Seite ist gelb - dies sind die leichteren Aufgaben, für die es allerdings auch weniger Punkte gibt. Ideal, wenn kleinere Kinder spielen. Die andere Seite ist blau, hier sind die Aufgaben schon schwieriger. Wenn man mag, kann man die Seiten auch mischen und hat so immer wieder veränderte Spielmöglichkeiten.


Kommen wir nun zum Würfel - wie man hier sieht hat er Zahlen und auch blanko-Seiten. 


Die Zahlen 1, 2 und 3 sind drauf, und eben 3x blanko-Seiten:


Nun gehts aber los - 2 Spieler sind nun an der Reihe. Ein Spieler ist der Bauherr - er muss die auf den Karten abgebildeten Bauwerke so schnell wie möglich nachbauen. Der andere Spieler muss mit dem gelben Würfel würfeln. Dies hat den Grund, dass der Würfler so schnell wie möglich 30 Punkte zusammengewürfelt haben muss - dann muss der Bauherr nämlich aufhören zu bauen und die Punkte, die auf den Kärtchen stehen, werden zusammengezählt. 



Neben den Baukarten gibt es auch Karten mit einer Zahl drauf, hier z.B. die Nr. 3. Hier muss der Bauherr nun ein Gebilde aus 3 Steinen bauen, egal wie - wichtig ist nur, dass nur ein Baustein den Tisch berührt.


Dann gibt es noch Karten mit grauen Gebilden - hier ist die Farbe der Bausteine egal, nur das Gebilde muss stimmen:


Wie bereits erwähnt, werden am Ende die Punkte zusammengezählt von allen fertigen Karten, die der Bauherr erledigt hat, während der andere noch würfelt. Hier sieht man die Punktezahlen auf den Karten:


Nach dieser Runde wird gewechselt: der andere baut, während man selbst würfelt. Gewonnen hat der, der die meisten Punkte erreicht hat.

-------------------

Meine Meinung:
Das Spiel ist eine tolle Unterhaltung für zwischendurch - Kinder lernen, Motorik und Denken miteinander zu verbinden, entwickeln Ehrgeiz und freuen sich, wenn sie schnellstmöglich ein Gebilde nachgebaut haben. Soweit, so gut. Allerdings finde ich das Würfeln des Spielgegners problematisch. Gerade wenn man mit jüngeren Kindern spielt, würfeln diese eben nicht so schnell wie wir Erwachsenen - sie müssen ja auch noch immer wieder die gewürfelten Zahlen hinzuaddieren. Dies hat zur Folge, dass der Erwachsene länger Zeit hat zu bauen als das Kind - was wiederum meistens zur Folge hat, dass der Erwachsene einfach mehr Kärtchen schafft und gewinnt. Für Kinder ist dies sehr frustrierend. Ich habe es auch an dem Spiel meines Sohnes mit seiner gleichaltrigen Freundin gesehen: wer schneller rechnen kann, hat quasi schon gewonnen.

Daher haben wir das Spiel für uns abgewandelt - wir nutzen nicht mehr den Würfel als Zeitbegrenzung, sondern eine 2-Minuten-Sanduhr. So hat jeder die gleiche Bauzeit und hat eine gerechte Chance, auch zu gewinnen.

neue Gewinne eingetroffen...

ich dachte mir, ich zeig euch auch mal wieder, was für Gewinne in letzter Zeit bei  mir angekommen sind:

Zunächst habe ich beim Adventskalender von "alles für Selbermacher" auf Facebook eine Rolle Twine gewonnen, die Farbe konnte ich mir selbst aussuchen:


Beim Adventskalender von Kinderriegel habe ich dieses Jahr insgesamt 3x gewonnen ... eine Big-Pack Kinderriegel habe ich euch ja schon gezeigt, kurz vor und kurz nach Weihnachten kamen dann noch ein Stickerheft mit Aufklebern und ein einzelner Kinderriegel an:

 

Und dann habe ich nochmal auf Facebook gewonnen, beim Gewinnspiel von PLUS diesmal... einen 10-Euro-Gutschein von Plus.de, für den ich mir den niedlichen Elefanten aus der Sendung mit der Maus für meinen kleinen Philipp ausgesucht habe:


meine eigene private Lesechallenge

"Nicki proudly presents..."

schaut mal, hier isser, mein SUB - mein Stapel ungelesener Bücher (zumindest fast alle, meine 3 Andreas-Franz-Schuber fehlen und es könnten noch ein paar im Arbeitszimmer sein *lol*) :


Wir wollen in diesem Jahr umziehen, und ich nehme mir schon immer vor, mal mit dem Bücherkauf aufzuhören, damit der Stapel kleiner wird und ich nicht alles mitschleppen muss... tja... und dann flattert wieder der Weltbild-Katalog ins Haus (ich hab das Gefühl, die spüren das...!), oder in einem Flohmarktforum bietet wer tolle Bücher an, oder man ist Shoppen und wird vom Buchladen mal wieder magisch angezogen... wenn ich in einen Buchladen gehe, dann komme ich NIE ohne Buch wieder raus...fürchterlich ist das mit mir.

Daher habe ich mir nun für 2013 meine eigene Challenge auferlegt. Zum Einen die Regel: für je 5 gelesene Bücher darf ich mir maximal ein neues kaufen. Das hat am Geburtstag vor 4 Tagen schon mal nicht hingehauen, weil ich mal wieder nicht wiederstehen konnte, das Geburtstagsgeld bei Thalia zu lassen *tüdelü* ... aber jetzt ist Schluss... 
ich werde nun versuchen, den Stapel endlich zu reduzieren... und werde daher meine Statistik an jedem Monatsende hier berichten. Dazu habe ich mir noch "Emma" ins Boot geholt - Emma ist das kleine Pink-farbige Schweinchen vorn, welches ich damals bei  meinem Junggesellenabschied bekommen habe. Emma ist hungrig und will nun von mir gefüttert werden - für jedes Buch, was ich in 2013 lese, zahle ich Geld ein, wobei die Staffelung wie folgt aussieht:
je Monat das 1. Buch 1 Euro, für das 2. Buch 2 Euro und so weiter, im folgenden Monat fängts dann wieder bei einem Euro an.

Von dem Geld möchte ich mir dann Anfang 2014 etwas Schönes für unser neues Haus kaufen - und daher hoffe ich natürlich, dass ich möglichst viel Geld zusammenbekomme.

So, dann fangen wir mal mit den Daten für Januar an:

SUB (inkl. der zum Geburtstag gekauften): genau 107 Bücher
Kassenstand: 0 Euro

meinen SUB könnt ihr übrigens hier sehen:

und meine in 2013 gelesenen Bücher hier:

Sooo, am 31.1. melde ich mich dann in dieser Hinsicht wieder, drückt mir die Daumen =)

Montag, 7. Januar 2013

Harlan Coben: nur zu deinem Schutz

Harlan Coben - nur zu deinem Schutz
CBT-Verlag
erschienen in Deutschland: 2012
ISBN: 978-3-570-16143-2
14,99 €


Inhalt:
Nachdem es schon einige Bände der Myron-Bolitar-Reihe gibt, ist jetzt sein Neffe Mickey dran - der 14 jährige ist bei Myron untergekommen, weil seine Mutter, die wir schon bei den vorherigen Büchern kennengelernt haben, einen Drogenentzug machen muss. Sein Vater Brad ist bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.
Mickey ist neu auf der Schule und macht sich gleich am Anfang Feinde - und das ausgerechnet den Kapitän des Basketballteams sowie gleichzeitig Sohn des ortsansässigen Polizeihauptkommissars, der wiederum mit Onkel Myron noch eine Rechnung offen zu haben scheint. Mickey sympathisiert gleichzeitig mit 2 Außenseitern an der Schule: der korpulenten Emo-Anhängerin Emma und dem liebenswerten Trottel (wenn ich ihn so nennen darf ;o) ) "Löffel". Was wiederum viel Stoff für Hänseleien bietet. Mickey verliebt sich in Ashley, ein Mädchen, was ebenfalls neu an der Schule ist. Doch eines Tages ist sie verschwunden - ihr Spind ist aufgebrochen worden, sie wohnt nicht an der angegebenen Adresse - mehr noch: das Paar, das sie als ihre Eltern ausgegeben hat, hat nicht einmal eine Tochter... Mickey ermittelt zusammen mit seinen beiden Freunden und später auch zusammen mit der hübschen Rachel - auf der Schule sehr beliebt - und versucht alles, um Ashley zu finden. Hierbei trifft er auf eine "Hexe", einen Grabstein eines längst vermissten Holocaust-Opfers, Kinderhandel, Prostitution und letztendlich sogar auf die eigene Familiengeschichte, die ihm näher gebracht wird.

---------------

meine Meinung:
Erst war ich skeptisch...wie kann ein 14-jähriger, also noch ein Kind, die Hauptrolle in diesem Buch spielen - schafft es Harlan Coben überhaupt, diese Geschichte realistisch rüberzubringen, ohne ein Kind übertrieben als Superhelden darstehen zu lassen? Ja! Wer das "letzte" Buch von Harlan Coben gelesen hat, welches aus der Myron Bolitar-Reihe stammt ("sein letzter Wille"), dem wird einiges im Buch schon bekannt vorkommen - denn ungefähr so, wie das letzte Buch endete, beginnt dies Buch - aber aus der Sicht von Mickey und dementsprechend mit mehr Hintergrundinformationen, die es dem Leser ermöglichen, sich sofort in die Denkweise von Mickey hineinzuversetzen. Die Geschichte selbst ist nicht so "agenten-lastig" wie die Myron-Reihe, sondern menschlicher. Und was mir ganz besonders gefällt ist das Ende... erwartet man also, dass Mickey Ashley findet, sie in die Arme nimmt und "wenn sie nicht gestorben sind..." und so weiter - der irrt! Im Leben geht eben nicht immer alles so wie im Märchen - und das bewundere ich an den Büchern von Harlan Coben!

Ein rundum gelungener Start einer neuen Reihe, von der hoffentlich noch viiiele weitere folgen werden! Ich bin schon ganz gespannt...
5 von 5 möglichen Sternchen! (und wenn ich könnte, würd ich sogar 6 vergeben - wers nicht gelesen hat, ist selber Schuld!)



Cecelia Ahern: hundert Namen

Cecelia Ahern - hundert Namen
Krüger - Verlag
erschienen 2012
ISBN: 978-3-8105-0148-6
16,99 €

 
Inhalt:
Constanze, Inhaberin eines Magazins und immer auf der Suche nach einer fesselnden Geschichte, liegt im Sterben. Auf dem Sterbebett überreicht sie ihrer Mitarbeiterin und besten Freundin Kitty eine Liste mit hundert Namen. Doch bevor Constanze ihr ihre Ideen bezüglich des Artikels erzählen kann, stirbt sie... für Kitty ist es nun Ehrensache, diesen Artikel irgendwie zu schreiben. Doch wie? Was verbindet die 100 Menschen, die sich gegenseitig nicht zu kennen scheinen? Kitty steht vor der härtesten Aufgabe ihres Lebens - geht doch sonst auch alles drunter und drüber. Sie wird verklagt, weil sie für einen anderen Artikel falsch recherchiert und so den Ruf eines Unschuldigen ruiniert hat, ihr Partner zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus und ein alter Schulfreund nutzt sie schamlos aus. Schafft Kitty es, bis Redaktionsschluss herauszufinden, was diese 100 Menschen verbindet?

-------------

Meine Meinung:
Eigentlich ist dies nicht ganz mein Genre, da ich aber von Cecelia Ahern schon Bücher gelesen habe, die mich wirklich berührt haben, habe ich mir dieses Buch vom Weihnachtsmann gewünscht =) . Der Schreibstil ist flüssig, man kommt schnell in die Geschichte rein und sympathisiert mit der Kitty. Viele Handlungsstränge sind jedoch vorhersehbar, und auch das Ende des Buches war einem schon nach einigen Seiten irgendwie klar. Trotzdem ist es wirklich rührend geschrieben, das Buch unterhält, wühlt phasenweise auf und am Ende haben sich alle wieder lieb, so ungefähr. Ich fand es nicht schlecht, habe von ihr jedoch schon bessere Bücher gelesen - dies Buch hier ist nur was für Fans und Romantiker, würd ich sagen =) ! Alles in allem: 4 von 5 möglichen Sternen!


Freitag, 4. Januar 2013

Geburtstags-Gewinnspiel die 2. =)

Wie bereits angekündigt hab ich für euch Mädels ein kleines Paket zusammengestellt, was eine/r von euch gewinnen darf!

Im Paket enthalten sind:
Raumduft-Diffuser Lavendel
Bünting-Tee "Rooibos Orient Chai"
Hand-& nail balm von essence
6 Vanille-Duftkerzen
Lipgloss
Douglas-Lippenpflegestift
eine Bürste mit Spiegel zum Mitnehmen
Wellness-Salz "Diamantenfieber"
Kosmetikpinsel mit 4 kleinen Pinseln und Bäuschchen zum Schminken drin
und ein rosa glitzernder Nagellack "very berry"

Wie könnt ihr gewinnen?
Ganz einfach - kommentiert einfach diesen Beitrag - und schon seid ihr im Lostopf! Bitte eure email-Adresse mit angeben, damit ich euch im Gewinnfall auch benachrichtigen kann!

Teilnahmeschluss: Freitag, 18.1.13, 23:59 Uhr. Am Samstag wird dann ausgelost =)

Und wie immer: Rechtsweg ausgeschlossen, keine Barauszahlung möglich.


mein 32. Geburtstag...

jetzt isses passiert... die 40 rückt schon wieder ein Stückchen näher :/ ... wie versprochen kommt gleich mein Gewinnspiel, vorher möchte ich euch aber noch meinen Geburstagstisch zeigen - und mich ganz <3-lich bei all den lieben Lieben da draußen bedanken, die heute an mich gedacht haben!!