Samstag, 22. Dezember 2012

Timo Parvela: Maunz und Wuff und der große Schneeball

Über das Portal Freizeitengel durfte ich ein Kinderbuch testen - hierüber möchte ich euch heute berichten!

Timo Parvela - Maunz und Wuff und der große Schneeball
mit Bildern von Virpi Talvitie

dtv
14,95 Euro
ISBN: 978-3-423-62547-0
erschienen 2009 in Finnland, 2012 in Deutschland
Altersangabe: ab 8 Jahren

Inhalt:
Maunz, eine Katze, und Wuff, ein Hund sind dicke Freunde. Dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit möchte Wuff Maunz daher eine tolle Überraschung bereiten - und schenkt ihr einen riiiiesigen Schneeball - Adventskalender. Maunz ist begeistert und möchte auch gleich das 1. Türchen aufmachen - es befindet sich ziemlich weit oben, sodass sie dort erst hingelangen muss. Unglücklicherweise hört sie nicht auf Wuff und macht sich - neugierig wie sie ist - ans Werk... dabei bringt sie die Kugel zum Rollen...
Die Schneekugel rollt wie eine Lawine über das Dorf ihrer Freunde und bleibt schließlich in der Eisdecke eines Sees stecken. Wuff versucht den Schaden zu beheben, indem er die Häuser der Freunde repariert, wärend Maunz es sich überall bequem macht und sich durchfuttert. Allerdings verraten sie nicht, wer wirklich für dieses Unglück verantwortlich ist - Maunz ist sogar die ganze Zeit am Überlegen, wie sie nun doch noch an ihre Geschenke kommt, die ja in der Schneekugel stecken. Sie erfindet Geschichten, damit die anderen Tiere helfen, die Kugel aus dem See zu holen. Und es klappt, die Tiere folgen Maunz zum See. Wuff hat jedoch Bedenken, dass so doch noch herauskommt, wer das Dorf verwüstet hat - denn auf der Kugel steht drauf, von wem das Geschenk ist...

-------------------

Meine Meinung:
Zunächst einmal finde ich die Geschichte wirklich niedlich. Es sind viele bunte Bilder dabei, die das Ganze gerade für Kinder, die erst kürzlich lesen gelernt haben, auflockert. Dann finde ich toll, dass es genau 24 Kapitel gibt - man könnte sie so also auch als Adventskalender nutzen und jeden Tag eine Geschichte lesen.
Der Text ist flüssig geschrieben, sodass die Kinder leicht mitkommen. 
Ich habe einen 8-jährigen Sohn, und natürlich wollte ich seine Meinung wissen, er ist ja schließlich Zielgruppe dieses Buches. Aber seine Meinung war nicht so positiv: "die Geschichte ist doch was für Babys!" ... es war ganz einfach nicht mehr sein Interessengebiet, und wenn ich so drüber nachdenke, denke ich auch: zum Vorlesen für jüngere Kinder (vielleicht 3-6 Jahre) ideal, mein 3- und mein 6-jähriger haben auf jeden Fall gespannt gelauscht und viel gelacht über die Katze, die immer noch mehr Probleme machte. 8-jährige haben dann einfach schon andere Interessen als "Kätzchen und Hündchen".
Die Moral der Geschichte: erzähl keine Lügen sondern sag gleich die Wahrheit, auch wenn es unangenehm ist. Dies hat sogar mein 3-jähriger schon verstanden.

--------------------

Alles in Allem kann ich also sagen:

Altersangabe angemessen?
Jein. Wenn ich jetzt nach meinem Kind gehe, und er ist diese Woche erst 8 geworden, ist das Thema der Geschichte ansich nicht so interessant. Aber es wird sicher 8-jährige geben, die es mögen. Vom Umfang der Geschichte her ist es aber ganz angemessen, die Schrift ist etwas größer als in "Erwachsenenbüchern" und daher besser zu lesen. Auch die hübschen Bilder lockern das Ganze immer wieder auf. Zum Vorlesen aber absolut ideal für jüngere Kinder.
Insgesamt: 4 von 5 Sternchen.

Kindgerechte Geschichte / Spannung / Pädagogisch wertvoll?
Auf jeden Fall! Meine jüngeren Kinder haben gelacht, gelitten, waren erschrocken und hatten selbst Angst, dass die Katze nun das Geheimnis verrät. Am Ende sagte mein 3-jähriger dann : "oder Mama, die Katze darf gar nicht lügen!" - somit also auch pädagogisch wertvoll!
5 von 5 Sternchen

Cover und Beschreibungstext:
Das Cover ist bunt illustriert - ein Buch, wozu man im Buchhandel auf jeden Fall greift, weil es einen "anlacht". Der Beschreibungstext trifft die Geschichte auf den Punkt, jedoch finde ich es schade, dass hier quasi schon verraten wird, wie die Geschichte ausgeht.
4 von 5 Sternchen

Lesespaß für Kinder:
Wie oben gesagt, Lesespaß für 8-jährige hält sich in Grenzen, Vorlesespaß für Jüngere: grenzenlos =) 
Alles in allem würde ich hier daher sagen: 4 von 5 Sternchen

Lesespaß für Eltern:
Eltern würden sich das Buch wohl eher nicht für sich zum Lesen kaufen ;o) , aber das Vorlesen macht Spaß. Die Episoden sind nicht so lang, sodass die Kinder auch aufmerksam zuhören, auch als Gute-Nacht-Geschichte geeignet. 
3 von 5 Sternchen


Alles in Allem vergebe ich 4 von 5 Sternchen:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen