Mittwoch, 26. Dezember 2012

Haba Spielzelt Piratenschatz

Und noch ein Geschenk, was unser 3-jähriger Philipp bekommen hat: das Haba Piratenzelt!


Durchmesser: 1,20 m
Höhe: ca. 1,25 m

Ein Spielzelt für Jungs und Mädchen, ausschließlich für den Innen-Gebrauch.

Macht man die Verpackung auf, befinden sich diese beiden Teile drin:


Im großen runden Beutel ist das Spielzelt ansich drin, ebenso wie die Anleitung und weiteres Zubehör. Das Spielzelt wird im "Pop-up-Verfahren" ganz schnell auseinandergeklappt.


Im länglichen Sack waren diese Stangen drin, die man zusammenstecken musste: 5 längere Stangen und eine kurze Stange:


Nun musste man die langen Stangen jeweils in die dafür vorgesehenen Laschen schieben und dann, wie auf diesem Bild zu sehen, in die dunkelblauen Vorrichtungen stecken:


Und schon steht das Zelt! Hier der Eingangsbereich, der mittels Klettverschluss (an den gelben Laschen sowie unten in der Mitte) zu öffnen und zu schließen ist. Man kann die beiden Türen auch an der Seite festmachen.


Eine Piratenflagge darf natürlich auch nicht fehlen, diese wird ebenso mittels Klettverschluss oben am Zelt befestigt:


Und schon ist das Zelt einsatzbereit! Philipps 1. Amtshandlung: KUSCHELTIERE HINEIN!! =) ... und wie man sieht, das Zelt ist wirklich groß und ideal zum Spielen!


Selbst wenn er steht (er ist knapp über 1m groß), hat der Kopf noch Platz:



auch der große Bruder León (6) passt noch mit hinein... und guckt auch gern durchs Fenster wieder raus =) :


Jetzt wird das Zelt erstmal für die Eisenbahn genutzt =)


Die Aufbauanleitung: 


Meine Meinung:
Zunächst einmal das nicht wirklich Positive: die Anleitung (bestehend aus nur einer Doppelseite je Sprache). Die Bilder sind sehr klein, und ohne Text. Manches ist hier nicht wirklich ersichtlich - z.B. ist mir bis jetzt noch schleierhaft, wo die kurze Stange hin soll... die haben wir nirgends unterbringen können, sie ist auch in der Aufbauanleitung nicht weiter abgebildet, außer beim Zubehör links in der Mitte. Komisch, komisch...ich werd mal beim Hersteller nachfragen.

Ansonsten sind wir aber absolut begeistert! Hat man das Zelt einmal aufgebaut, hält es bombenfest (die Stangen sind auch nur sehr schwer wieder aus der Lasche zu bekommen, also Hilfe eines Erwachsenen notwendig!)...auch ein "wir schmeißen uns mal drauf" hat es schadlos überstanden. Die Qualität ist also top - die Farben sind hübsch und Kindgerecht, und auch die Klettverschlüsse sind super - so kann sich keiner verletzen (wie es bei Bändern durch Strangulation möglich wäre) und auch kleinere Kinder können hiermit schon umgehen. Das Zelt ist groß und bietet reichlich Platz zum Spielen! Es ist sicher mit seiner UVP von 99,95 Euro nicht günstig, dafür aber wirklich hochwertig - und da geben wir gern etwas mehr Geld für aus!

1 Kommentar:

  1. Wir haben auch so ein Zelt für unsere Enkeltochter - ein Prinzessinnenzelt - und sie liebt es... Hier kann sie sich verstecken und ihre Puppen mit hineinnehmen, denen sie dann was vorliest...
    LG ChrisTa

    AntwortenLöschen