Donnerstag, 8. November 2012

Schlori Schwimmartikel

Heute möchte ich euch ein Unternehmen vorstellen, welches tolle Schwimmhilfen anbietet: SCHLORI.


 Erfunden wurden die Schlori Schwimmkissen von Marga Jenner 1936 in Berlin. Seitdem werden diese Schwimmkissen im Familienbetrieb hergestellt.
Damals wie heute wird vor allem Wert auf haut- und umweltfeundliches Material gelegt. Die Schlori-Frösche sowie die -Schwimmbretter (dieses zeige ich euch gleich) werden aus dem EVA-Schaum hergestellt, welches frei von gesundheitsschädigenden Weichmachern ist und der EU Reach-Verordnung entspricht.

Der Name SCHLORI steht daher auch für: "Schwimmen lernen ohne Risiko"!

3 der Produkte von Schlori haben wir zum Testen bekommen - ganz lieben Dank hierfür! Vorab möchte ich sagen, dass ich dieses Mal leider keine Anwendungsfotos zeigen kann - Fotos wurden im Schwimmbad verboten, da war der Bademeister sehr erpicht hinterher. Ok, natürlich gerade zum Schutz der Kinder gut, aber nicht mal mein eigenes Kind durfte ich fotografieren, auch nicht ohne jegliche andere Schwimmbadnutzer im Hintergrund. Naja, daher werde ich dann im Sommer Bilder nachreichen, wenn wir endlich wieder an den Strand können =) !

 So, jetzt aber zu den Produkten, diese haben wir bekommen:




 Der Tauchring ist einem niedlichen Frosch-Design gehalten. Und wer meinen Blog aufmerksam verfolgt, kann es sich denken: mein 6-jähriger León, absolut begeisterter Frosch-Fan, war völlig aus dem Häuschen *gg* ! Er hat die Größe 15x11x2 cm.



Das Schwimmbrett aus EVA-Material - ganz leicht und ideal, um den Beinschlag beim Schwimmen zu üben! Übrigens auch gut zum rumtollen, sich drauflegen und paddeln, für den Weitwurf im Schwimmbad und andere Späße ;o) ! Durch die ergonomische Form liegt das Brett super in der Hand und verrutscht nicht (was man durchaus bei geraden Brettern mal hat!).



Diese Schwimmkissen haben einen besonderen Clou: sie haben nämlich kein Ventil! Ich war erstmal etwas erstaunt, und normalerweise bin ich niemand, der Gebrauchsanweisungen liest - hier war es dann doch von Nöten ;o) . Die Schwimmkissen sind nämlich ein Naturprodukt aus 100% reinem Baumwollgewebe. Das Aufpusten war dann erstmal gewöhnungsbedürftig: man drückt eine Ecke ein, sodass eine ca. 8cm große Mulde entsteht. Nun muss man den Stoff nass machen und anschließend kräftig in diese Mulde pusten - fertig. 
Das Tolle an diesen Kissen ist auch: sie sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet, da sie einen Auftrieb von 50 Newton haben (zum Vergleich: Schwimmhilfen für Kinder bis 12 Jahren müssen einen Auftrieb von 25 Newton haben). 
Die Schwimmkissen werden auf dem Rücken festgebunden, sodass das Kind beim Schwimmenlernen die Arme völlig frei hat - und so die Schwimmbewegung optimal erlernen kann, ohne ständig einen Schwimmflügel im Gesicht zu haben und ohne die Arme nur eingeschränkt bewegen zu können.

Die Schwimmkissen sind bei 40 Grad waschbar.

------------------------

meine Meinung:

wir sind wirklich begeistert! León von den Frosch-Motiven, ich von den Schwimmkissen - denn sie geben dem Kind eine wirklich optimale Schwimmhaltung! Zuerst hatte León etwas Angst, er kennt es nicht, ohne Schwimmflügel zu schwimmen und war unsicher, ob er nicht doch untergeht. Aber er wurde schnell eines Besseren belehrt und hat sich am Ende sogar getraut, ganz allein die große Rutsche runterzurutschen (natürlich war immer einer von uns unten am Auffangbecken).

Fazit:
Ökotest sagt "sehr gut" zu den Schwimmkissen -wir auch!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen