Mittwoch, 28. November 2012

Adventskalender basteln - mit dem MyStik Spender

Über das Portal Freizeit Engel durfte ich den MyStik Spender testen - und habe dies gleich mal mit dem Basteln unseres Adventskalenders kombiniert!

Und hier ist er:


der MyStik ist von der Firma Scrapbook Adhesives und kostet im Handel 6,99 Euro. Der Clou: es ist ein Kleber, der rückstandslos klebt. Das heißt, zu viel aufgetragener Kleber kann ganz einfach mit dem Fingernagel entfernt werden! Dies ist vor allem bei Geldgeschenken sehr von Vorteil, da man so den Kleber ganz einfach vom Geldschein wieder lösen kann. 

MyStik gibt es in 2 verschiedenen Varianten: als Klebestreifen und als Punkte. Letztere Variante haben wir getestet. Zunächst einmal muss ich sagen: optisch sieht er wirklich toll aus! Grün und leicht durchsichtig - und man kann ihn sogar personalisieren! Hierzu nimmt man einfach die durchsichtige Klappe ab und nutzt das innenliegende Bild als Schablone, um sein eigenes Design zu gestalten.


Der MyStik ist in 3 Stufen verstellbar, so dass jeder für sich eine angenehme Position findet, um vernünftig kleben zu können. Auf diesem Bild ist der Stik geschlossen und kann so auch nicht ungewollt irgendwo die Klebepunkte verteilen:


Dies ist die weiteste Position, die sich der MyStik öffnen lässt. So mag ich ihn persönlich am liebsten.


Und nun kann es losgehen. Mein Projekt: ein Torten-Adventskalender!

Man benötigt hierzu: 
bunter Tonkarton
natürlich den MyStik
eine Schere
einen Bleistift
Büroklammern
eine Schablone, die man sich kostenlos aus dem Internet herunterladen kann
und etwas Dekorationsmaterial, je nach Belieben.


Zuerst legt man die Schablone auf den Tonkarton und zeichnet sie dort nach - dies insgesamt 12 Mal. 


Ausschneiden, und dann haben wir 12 gleiche Rohlinge:


Diese werden nun gefaltet - jeweils an den auf der Schablone vorgezeichneten Ecken und Strichen:



Die Klebekanten werden nun mit dem MyStik beklebt. Lediglich die Öffnung an der Seite lässt man offen, denn da sollen ja später die kleinen Überraschungen hineingepackt werden.

Nun habe ich alles mit Büroklammern fixiert, damit es schön festklebt:

 

So schaut meine Torte nun zwischenzeitlich aus:


und dann kommt das, was ich am liebsten mache - verzieren =) !

Da ich nur 12 Stücke habe, kommen auf jedes Tortenstück 2 Zahlen - ich werde sie dann nach und nach wieder füllen.

 

nachdem der MyStik die Pappe schon mal problemlos aneinandergeklebt hat, habe ich mir gedacht, ich probiere mal etwas schwierigeres - Kunstoff-Blumen, Pailletten und Dekosteinchen. Diese Blume soll nun also auf mein 1. Tortenstück wandern:


Hierzu nun einfach mit dem MyStik 1x drüberfahren, und schon kleben die Klebepunkte drauf:


Hier sieht man im Detail, wie die Klebepunkte haften:


Aber auch auf dem Tonkarton selbst kann man die Klebepunkte auftragen, wie es einem besser gefällt:


Und Voilá: keine 5 Minuten später, und ich bin schon fertig mit dem Dekorieren. Und das tolle: meine Hände sind nicht klebrig!



Ich habe mir gedacht, wenn der Stik sogar Kunstoff klebt, probiere ich mal etwas anderes...

man nehme eine Weihnachtskarte, von außen glänzend beschichtet. Für meinen Geschmack ist sie zwar schon sehr schön, aber nicht glitzernd genug...


 also habe ich den MyStik genommen und versucht, auf der Karte vorn, auf der glatten Oberfläche, Klebepunkte anzubringen. Leider gestaltete sich dies etwas schwierig, die Klebepunkte wollten kaum haften. Nur mit starkem Druck und ganz langsamer Anwendung gings dann irgendwann...

Glitzerstreifen drüber, fertig:


 Die Handhabung:
Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich doch sehr verwundert war, weil es weder auf noch in der Packung eine Beschreibung gab, wie der MyStik zu nutzen ist. Ich kenne nun schon Tipp-Ex-Mäuse, und von daher hatte ich den Dreh schnell raus - fände es jedoch besser, wenn wenigstens auf der Packung eine kurze Beschreibung der Handhabung aufgedruckt wäre - gerade für Bastel-Neulinge wäre dies sehr hilfreich. Auf dem Produkt selbst ist lediglich zu sehen, wie man das Design personalisiert und wie man die verschiedenen Stufen einstellt. Andere, wissenswerte Dinge rund um das Produkt fehlen hier jedoch (z.B. dass man alles Rückstandslos wieder beseitigen kann)
Das Kleben selbst mit dem MyStik ist sehr einfach und auch für kleine Kinder bestens geeignet. Meinem 3-jährigen brauchte ich nicht mal zeigen, wie es funktionert, er hatte den Dreh sofort raus und hat nun auch schon seinen (gefühlt 100.) Wunschzettel für den Weihnachtsmann geklebt =) . 

Für die Handhabung vergebe ich 5 von 5 möglichen Sternchen!

Klebekraft:
Die Klebekraft ist wirklich toll! Selbst ein paar winzige Punkte reichen aus, um dicken Tonkarton ebenso aneinander zu kleben wie Kunstoff auf Papier oder Glitzer auf einer glatten Oberfläche.
Für unsere Projekte war die Klebekraft also ideal.

5 von 5 Sternchen!

Klebegenauigkeit:
Man kann mit dem MyStik millimentergenau arbeiten, durch das Rädchen oben können einzelne Punktereihen geklebt werden.
Was mir persönlich etwas fehlt, ist das Kleben von einem einzelnen Punkt, wenn man mal etwas ganz kleines Aufkleben möchte. Hier muss man dann trotzdem eine ganze Reihe kleben und dann die übrigen Punkte wieder entfernen. Schön wäre, wenn man die Breite irgendwie individuell einstellen könnte.

4 von 5 Sternchen!

Zusammenfassend kann ich sagen, dass uns das Produkt wirklich überzeugt hat! So schnell und einfach kann geklebt werden, ohne sich die Finger schmutzig bzw. klebrig zu machen. Lediglich den Preis finde ich etwas überhöht, ich denke, 4 Euro wäre ein angemessener Preis für das Produkt, welchen ich auch zahlen würde. Was ich persönlich sehr praktisch finde ist, dass man ihn einfach zuklappen kann, und schon wird nichts mehr geklebt. Denn wenn wir mit den Kindern basteln, liegt von einem Klebestift sonst ständig ein Deckel irgendwo auf dem Fußboden, oder der Klebestift kippt um und verschmiert den Tisch. Der MyStik ist wirklich eine saubere und praktische Art zu kleben - ich empfehle ihn sehr gern weiter!

Gesamtbewertung also: 5 von 5 möglichen Sternchen!

Übrigens:
der MyStik ist zurzeit Bastelprodukt des Monats!
Alle Infos zum Bastelshop vom Freizeitengel und weiteren Bastelbedarf findet ihr hier:
Bastelshop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen